Maske vermindert Belastbarkeit

Leipzig. „Maske auf“ – das Tragen eines so genannten Mund-Nasen-Schutzes (MNS) ist wegen der Corona-Pandemie fast schon integraler Bestandteil des Alltags geworden. Viele Menschen müssen die Maske auch während körperlicher Anstrengung, zum Beispiel bei der Arbeit, tragen. Wie dies die Belastbarkeit von Gesunden beeinträchtigt, ist nun am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) deutschlandweit zum ersten Mal wissenschaftlich belegt worden. Die Ergebnisse stellten jedoch keinesfalls eine Kritik an der Maske als Corona-Schutzmaßnahme dar, betonen die Autoren.

https://www.uniklinikum-leipzig.de/presse/Seiten/Pressemitteilung_7089.aspx?fbclid=IwAR3UAHX1_ewzZB66LQB6ddFwQKob08FIQpipX5SS_hzipIjd8mml-DiKEbU