Ärzte drohen mit Schließungen

Laut einer Umfrage der Ärzteinitiative „Plattform Freiwilligkeit“ sei nur ein Drittel der befragten Hausärzte bereit, ihre Ordination im Fall eines zweiten Lockdowns bedingungslos offen zu halten.

184 Hausärztinnen und Hausärzte aus Niederösterreich nahmen an der Befragung teil. „Mehr als die Hälfte der Befragten stellt zwei Bedingungen für eine Dienstbereitschaft während eines möglichen zweiten Lockdowns“, so Oliver Rückert, Hausarzt und Obmann der Ärzteinitiative der Plattform Freiwilligkeit. „Es müsste sowohl geeignete Schutzausrüstung gratis zur Verfügung gestellt werden als auch im Vorfeld eine Zusage für einen Kosten- und Einkommensausgleich erfolgen.“ Etwa 55 Prozent der befragten Hausärztinnen und Hausärzte gaben an, bei einem weiteren Lockdown in ernsthafte wirtschaftliche Schwierigkeiten zu geraten, heißt es in der Auswertung der Umfrage.

https://noe.orf.at/stories/3063153/