PCR-Test unzuverlässig

Der Besitzer eines Gästehauses in der Steiermark hat vorige Mitarbeiter vorsichtshalber testen lassen, doch 4 von 8 ergaben ein positives Ergebnis. Ein neuerlicher Test der 4 positiven zwei Tage später war aber dann negativ. Nun geben sich WKO und Gesundheitsministerium erstaunt und fragen sich wie das passieren konnte. Die Antwort ist einfach: der PCR-Test liefert bei der derzeit extrem geringen Infektionsrate über 90 Prozent falsch-positive Ergebnisse.

Der steirische Unternehmer schätzt seinen Schaden auf 14.000 bis 20.000 Euro. Gäste haben storniert und die Landesmeisterschaft im Bogenschießen wurde abgesagt. Da ein so hoher Prozentsatz der Getestet positv war, ist es offenbar erstmals aufgefallen. Es ist aber längst bekannt – und wir haben wiederholt berichtet -, dass der Test bei rund 2% der durchgeführten Tests ein falsch-positives Ergebnis liefert.

https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/pcr-test-unzuverlaessig-tourismusbetrieb-mit-4-falsch-positiven-von-8-ergebnissen_a4187469