Das Impf-Business

In einem MedizinerInnenleben gewöhnt man sich an so manches: verstümmelnde Operationen ohne zwingenden Grund oder die Verordnung giftiger Substanzen ohne erwiesenen Nutzen. Der Radiologe Gerd Reuther hat sich in 30 Berufsjahren nicht an alles gewöhnen wollen, was als „state of the art“ bezeichnet wird. In seinem Buch hat er sich mit Prinzipien und Strukturen unserer heutigen Medizin auseinandergesetzt. Der Autor arbeitet heraus, auf welch tönernen Füßen auch unsere heutigen Formen der Behandlung stehen. In diesem Auszug widmet sich Gerd Reuther vor allem dem kontrovers diskutierten Thema eines möglichen Impfzwangs. Statt pauschaler „Impfkritik“ auf der einen und gedankenlosem Impfopportunismus auf der anderen Seite, sollte man genauer hinsehen. Und auch auf Wissen über die tatsächlichen Wirkungen des Impfens zurückgreifen können. Sind Populationen mit Impfpflicht wirklich weniger krankheitsanfällig? Und herrscht in Gegenden wo das Impfen unbekannt ist, immer gesundheitlicher Notstand? Schließlich: geht das etablierte Gesundheitssystem ehrlich mit dem Thema der Nebenwirkungen um?

https://www.rubikon.news/artikel/das-impf-business