Wirkung eines nicht existenten Corona-Virus

So gut wie keiner hegt also Zweifel an dem Wissen und der Ehrlichkeit der Mediziner der Politiker, der Virologen und der Pharmazeuten. Nur wenige kritische Menschen zweifeln an den Aussagen des gelernten Bankkaufmanns Jens Spahn, der heute noch in seiner Rolle als Gesundheitsministers, über die Köpfe aller anderen hinweg, das Land regiert, und morgen vielleicht wieder zurück in seinen alten Job eines Pharmalobbyisten wechselt. Spahn ist ein Gesundheitsminister ohne jegliche medizinische Fachexpertise. Kaum ein Bürger hegt Zweifel an den von Herrn Drosten verbreiteten offensichtlichen Lügen. Man

vertraut einer Person, die völlig verwirrt und planlos auftritt, die sich von einem Interview zum nächsten selbst widerspricht und der selbst zugibt, sehr.. sehr weit weg von der praktischen Medizin zu sein. Drosten präsentiert sich als potenzieller Wissenschaftsbetrüger, weil er Viren behauptet, die bis heute noch nie nachgewiesen wurden. Drosten ist zwar der persönliche Chefvirologe der Kanzlerin Merkel, weiß aber nicht, wie er erkrankten Menschen helfen könnte, wenn diese ihn konsultieren würden.

Besondere Ehrerbietung lässt man einer Frau Merkel zukommen, die im DDR-Regime unter dem Decknamen (IM) Erika operierte und die nach eigenen Aussagen ein tiefes Misstrauen in basisdemokratische Gruppierungen hat, also nichts von Demokratie hält, aber Oberhaupt eines demokratischen Staates ist. Dann gibt es da noch einen Herrn Wieler, einen Tierarzt, der Chef im Robert-Koch-Institut, dem RKI, spielt und bis heute einzig und alleine nur an die Existenz der Maul,- und Klauenseuchenvirus glaubt, bei der immer eine Symptomatik erfolgt, aber regelmäßig vor der tödlichen Gefahr des Coronavirus warnt.

Gesamter Text (23 Seiten) als PDF zum herunterladen

Der designierte Schuldige – Die Wirkung eines nicht existenten Corona-Virus