Dreht sich der Wind?

Es zeigt sich wieder mal, das sich die BILD anschickt, der Spiegel der 2020er zu werden. Lassen Sie die Zahlen eines aktuellen Berichts auf sich wirken. „Jetzt schlagen Spitzenpolitiker wegen der gestiegenen Infektionszahlen erneut Alarm“, schreibt das Blatt und fragt: „Aber zu recht?“

Nur der Vollständigkeit halber noch die Feststellung, dass auch die BILD positiv Getestete mit Infizierten oder Fällen irreführend gleichsetzt. Es fehlt der Hinweis auf das Problem der falsch positiven Testungen. Außerdem sollte noch die Frage ergänzt werden, wie viele der offiziellen Covidtoten denn tatsächlich durch SARS-CoV2 gestorben sind. Laut den Obduktionsergebnissen von Professor Klaus Püschel am Universitätsklinikum in Hamburg sind diese Zuordnungen problematisch. Es ist einfach normal, dass schwerkranke Patienten am Ende ihres Leidensweges einer Infektion erliegen. Das Thema Krankenhauskeime erscheint wesentlich relevanter in diesem Zusammenhang als COVID-19 zu sein.

https://www.achgut.com/artikel/dreht_sich_der_wind

Diskriminierung im Alltag

Mannheim.Menschen mit Mund-Nasen-Bedeckungen bestimmen gerade beim Einkaufen, in Bussen und Bahnen, Museen, Restaurants und Arztpraxen das Alltagsbild. Wer keine trägt, fällt auf und zieht den Unmut anderer auf sich. Doch nicht alle können und dürfen einen Mundschutz tragen. Sophia M. (Name von der Redaktion geändert) beispielsweise, die aufgrund einer Atemwegserkrankung unter ihrem Mundschutz kaum Luft bekäme und deshalb von der Tragepflicht befreit ist. Mehrfach hat die Mittvierzigerin es nun schon erlebt, dass man ihr deshalb Vorhaltungen macht oder sich Leute beim Verkaufspersonal beschweren.

http://archive.is/AVDVg

Das Schweigen der Viren

Im Rahmen einer wenig bekannten, seit Jahren etablierten, repräsentativen Viren-Überwachung des Robert Koch-Instituts wurden selbst zum Höhepunkt der Krise kaum Corona-Fälle registriert. Bis heute stehen diese Daten in krassem Widerspruch zur behaupteten „rasanten Verbreitung“ und „hohen Gefährdung“. Inzwischen spricht auch Jens Spahn von einer Gefahr durch zu viele falschpositiv Getestete.

Das Robert Koch-Institut (RKI) verfügt über eine ebenso leistungsfähige wie repräsentative Überwachung und Berichterstattung zu akuten Atemwegsinfektionen. Dazu gehört auch die sogenannte virologische Surveillance. Diese konnte zu keinem Zeitpunkt eine nennenswerte Aktivität des Virus SARS-CoV-2, dem Erreger von COVID-19, in Deutschland verzeichnen. Dennoch bewertet das RKI das Risiko durch COVID-19 als hoch oder sehr hoch.

https://multipolar-magazin.de/artikel/das-schweigen-der-viren

Historischer Fehlalarm

Wer erinnert sich noch an die Ansage von Christian Drosten bei einem seiner ersten Corona-Auftritte in der Tagesschau, glücklicherweise handle es sich nicht um einen Influenza-Virus, der sei nämlich viel gefährlicher? Andererseits gut für den Chef der Virologie an der Berliner Charité. Schließlich hatte der sich 2003 als Entdecker des SARS-Coronavirus profiliert und gilt seitdem als Experte für Coronaviren, die sich im Allgemeinen deutlich geringerer virologischer Aufmerksamkeit erfreuen als die Influenzaerreger. Aus verschiedenen Gründen ist es aufschlussreich, an die SARS-Pandemie 2002/03 zu erinnern, die seit Beginn der Corona-Welle als „die erste Pandemie des 21. Jahrhunderts“ durch die Medien geistert. Konsequent unterschlagen wird dabei, dass es sich auch um den ersten pandemischen Fehlalarm des 21. Jahrhunderts gehandelt hat.

https://www.rubikon.news/artikel/historischer-fehlalarm

Sehenden Auges

Der Maskenzwang ist verantwortlich für schwere psychische Schäden und die Schwächung des Immunsystems. Zu diesem Ergebnis kam die die erste „Research-Gap“-Studie zu den bestehenden Mund-Nasenschutz-(MNS)Verordnungen. Die Studienleiterin Daniela Prousa stellt der Atemmaske ein verheerendes Zeugnis aus. Von posttraumatischen Belastungsstörungen über die Vermeidung von Arztbesuchen, von verminderter Teilnahme am sozialen Leben in Folge von Masken-Aversion bis hin zu Herpes reicht die Palette der Störungen, die mit der Zwangsmaskierung einhergehen. Umso schlimmer, dass es nun scheint, als hätten die Verantwortlichen über die Gefährlichkeit ihres Tuns schon vorab Bescheid gewusst.

https://kenfm.de/sehenden-auges-von-vlad-georgescu/

Maske vermindert Belastbarkeit

Leipzig. „Maske auf“ – das Tragen eines so genannten Mund-Nasen-Schutzes (MNS) ist wegen der Corona-Pandemie fast schon integraler Bestandteil des Alltags geworden. Viele Menschen müssen die Maske auch während körperlicher Anstrengung, zum Beispiel bei der Arbeit, tragen. Wie dies die Belastbarkeit von Gesunden beeinträchtigt, ist nun am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) deutschlandweit zum ersten Mal wissenschaftlich belegt worden. Die Ergebnisse stellten jedoch keinesfalls eine Kritik an der Maske als Corona-Schutzmaßnahme dar, betonen die Autoren.

https://www.uniklinikum-leipzig.de/presse/Seiten/Pressemitteilung_7089.aspx?fbclid=IwAR3UAHX1_ewzZB66LQB6ddFwQKob08FIQpipX5SS_hzipIjd8mml-DiKEbU

Das Ende der Angst

Als die Bundesregierung im März 2020 das Parlament und die Bundesländer entmachtete und mit dem Corona-Kabinett das Land in den Lockdown schickte, schien klar zu sein, dass es sich bei dem Virus um etwas ungemein Gefährliches handeln musste. Wenn eine Regierung so etwas Drastisches unternimmt, das die Zukunft des Landes aufs Spiel setzt und das Leben Hunderttausender Menschen gefährden wird, muss das SARS-CoV-2 doch sehr gefährlich sein — oder? Um das herauszufinden, sollte man weniger auf Gerüchte und Panikmache hören und mehr auf Fakten. Es ist mitnichten so, dass Menschen, die in Sachen Corona regierungstreu sind, die Vernunft für sich gepachtet haben, während die Skeptiker irrationale „Esoterik“ betreiben. Die Fakten sprechen für sich. Der Autor zählt einige von ihnen im Frage-Antwort-Verfahren auf.

https://www.rubikon.news/artikel/das-ende-der-angst?fbclid=IwAR2T8hx0DSo7QLjXR67nTvIN_HjA1fJ0x5etVH0rrncdbNlW09AEx8V84FA

Querdenken ohne Abstandsgebote

Die Maxime „Teile und herrsche“ ist zur Richtschnur der deutschen Politik geworden. Es gibt keine ernstzunehmende parlamentarische Opposition mehr. Die etablierten politischen Kräfte bilden faktisch eine Einheitsfront. Von Woche zu Woche wird die Spaltung der Gesellschaft spür- und sichtbarer. Demokratie und Rechtsstaat sind in Gefahr. Viele Millionen Bürger, die sich von der herrschenden politischen Klasse nicht mehr repräsentiert fühlen, die ihren Dissens und ihren Protest artikulieren, werden aus jeglicher Debatte ausgegrenzt – stigmatisiert, diffamiert, ruiniert. Worauf soll das hinauslaufen? Auf einen Schrecken ohne Ende? Oder auf ein Ende mit Schrecken?

https://multipolar-magazin.de/artikel/querdenker-aller-lager-ignorieren-abstandsgebote

Panik am Ende der Corona-Sackgasse

Wie die Corona-Paniker dieser Welt sich selbst in die Falle gelockt haben und nun nicht mehr herauskommen

Stellen wir uns mal vor, irgendein verantwortlicher Politiker würde jetzt mit den Worten vor die Kamera treten: „Sorry, wir haben uns alle total geirrt, wir hatten doch keine Pandemie, es handelte sich hierbei lediglich um ein Missverständnis!“ und die Bürger um Entschuldigung bitten.

Die Hölle auf Erden würden losbrechen, ein Orkan der Entrüstung und Wut würde die Welt aus den Angeln heben. Die Bürger würden den öffentlichen Raum besetzen, Regierungspaläste stürmen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen, mindestens.

Denn mit so einer Aussage wäre ein für alle Mal klargestellt: Dieser ganze Corona-Wahnsinn war nichts anderes als ein Putsch von oben. Ob von langer Hand geplant, „nur“ aus Versehen oder aus purer Dummheit, das sollen an dieser Stelle andere beurteilen. Eine Katastrophe ungeheuerlichen Ausmaßes ist es in jedem Fall.

Weiterlesen

In Wuhan wird schwer gefeiert

China ist sich offenbar sicher, dass es das Coronavirus endgültig im Griff hat. Sonst hätten die Behörden in Wuhan die große Poolparty im Maya Beach Water Park am Wochenende wohl kaum genehmigt. Tausende Badegäste wippten dort dicht gedrängt zu Elektromusik im seichten Wasser. Dass diese Bilder ausgerechnet aus Wuhan kommen, hat besonderen Symbolcharakter.
Weiterlesen

1 9 10 11