Fernsehfasten für die mentale Hygiene

Die visu­el­le und audi­tive Berie­se­lung durch das Fern­se­hen und ande­re Emp­fangs­ge­rä­te hat atem­be­rau­ben­de Aus­ma­ße angenommen.

Wir emp­fin­den es inzwi­schen als nor­mal, unse­re Sin­nes­wahr­neh­mung durch media­le Bot­schaf­ten beein­flus­sen zu las­sen. Dabei kommt die indi­vi­du­el­le und krea­ti­ve Gestal­tung der Frei­zeit oft zu kurz. Es wird Zeit, sich wie­der aufs Wesent­li­che im Leben zu besinnen.

https://www.rubikon.news/artikel/fernsehfasten-fur-die-mentale-hygiene


Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.