John Ioannidis bei „Servus TV“: Der Unerhörte, der Recht behielt

KOLLATERALSCHÄDEN SCHWERER ALS DIE DES VIRUS

John Ioann­i­dis bei „Ser­vus TV“: Der Uner­hör­te, der Recht behielt

Am 1. Juli war der ame­ri­ka­ni­sche Epi­de­mio­lo­ge John Ioann­i­dis bei „Ser­vus TV“ zu Gast. Der öster­rei­chi­sche Pri­vat­sen­der räum­te dem Stan­ford-Pro­fes­sor Platz für ein 63-Minü­ti­ges Inter­view ein. Ioann­i­dis gehör­te zu den frü­hes­ten Stim­men der Kri­tik an der Lock­down-Poli­tik. Er warn­te bereits im Früh­jahr 2020 vor Coro­na-Panik­ma­che und über­zo­ge­nen Lock­downs: Dafür wur­de er im bes­ten Fall belä­chelt, von vie­len ver­ach­tet oder sogar ver­leum­det. Jetzt, andert­halb Jah­re spä­ter, haben sich vie­le sei­ner Mah­nun­gen bewahrheitet.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/ioannidis-corona-bilanz/


Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.