Wie die WHO die Pandemie-Definition manipulierte – und als autoritative Welt-Regierung agiert

Bis zum April 2009 bestimm­te eine ein­deu­ti­ge Defi­ni­ti­on der WHO, was eine Pan­de­mie ist. Es war klar, wann sie eine aktu­el­le Pan­de­mie aus­ruft, nach der sich dann die Regie­run­gen mit ihren Maß­nah­men rich­ten. Doch wesent­li­che Kri­te­ri­en wur­den von der WHO klamm­heim­lich gestri­chen und durch dehn­ba­re For­mu­lie­run­gen ersetzt, die es mög­lich machen, eine Pan­de­mie aus­zu­ru­fen, auch wenn in der Rea­li­tät gar kei­ne besteht. Dies wie­der­um ver­setzt die eng mit ihr ver­bun­de­ne Phar­ma­in­dus­trie in die Lage, Arm in Arm mit den Regie­run­gen als ein­zi­ge Ret­tung lukra­ti­ve Impf-Kam­pa­gnen zu starten.

https://uncutnews.ch/wie-die-who-die-pandemie-definition-manipulierte-und-als-autoritative-welt-regierung-agiert/


Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.