Zwangsfinanzierte Hetze

Der öffent­lich-recht­li­che Rund­funk pro­du­zier­te mit unse­ren Gebüh­ren einen post­fak­ti­schen Hass- und Hetz-Pod­cast gegen Ken Jebsen.

What the fuck hap­pend to the Anstal­ten? Da pro­du­zie­ren die Öffent­lich-Recht­li­chen einen sechs­tei­li­gen Pod­cast, der Ken Jeb­sen als gemein­ge­fähr­li­chen Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker ent­lar­ven soll — doch wer ihn noch nicht kann­te, der will bald mehr von Jeb­sen und weni­ger über ihn hören. Weil der ein­fach beein­dru­cken­de Sachen sagt und macht und weil die öde Gesin­nungs­rhe­to­rik sei­ner Inqui­si­to­ren dage­gen uner­träg­lich wirkt. Ein Kom­men­tar von Wal­ter van Ros­sum, Autor des Spie­gel-Best­sel­lers „Mei­ne Pan­de­mie mit Pro­fes­sor Drosten“.

https://www.rubikon.news/artikel/zwangsfinanzierte-hetze


 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.