Australien wird zur Anti-Corona-Festung

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/see0

»Aus­tra­li­en bekommt die Del­ta-Vari­an­te nicht unter Kon­trol­le ‑die Regie­rung ver­län­ger­te daher sei­nen Lock­down bis Ende Sep­tem­ber. Nun kommt kaum ein Bür­ger raus – und wie­der rein. In Syd­ney eska­lier­ten die Proteste.

Ian Neu­bau­er ist wütend. “Aus­tra­li­ens Regie­rung tut, was auch immer sie will”, schimpft er, “sie sol­len mich bloß in Ruhe las­sen, ich glau­be nicht, dass ich jemals in Euer bescheu­er­tes Gefäng­nis, in Euer ver­fluch­tes Nord­ko­rea zurückkehre.”

Der Aus­tra­li­er ist wütend auf sei­ne Regie­rung. Er lebt als Jour­na­list in Süd­ost­asi­en und hat sei­ne Eltern in Aus­tra­li­en seit zwei­ein­halb Jah­ren nicht gese­hen – stren­ge Ein­rei­se­be­schrän­kun­gen, limi­tier­te Flü­ge, meist nur in der Busi­ness­class, dazu noch die Qua­ran­tä­ne­kos­ten – vie­le der 37.000 Aus­tra­li­er, die im Aus­land fest­sit­zen, kön­nen sich eine Heim­kehr kaum leisten.

Kommentare sind geschlossen.