BioNTech verzeichnet Rekordgewinn von 2,8 Milliarden Euro

Durch das pro­fi­ta­ble Impf­stoff­ge­schäft ist der Gewinn des Main­zer Phar­ma­un­ter­neh­mens Bio­N­Tech im zwei­ten Quar­tal auf 2,8 Mil­li­ar­den Euro gestie­gen. Das Unter­neh­men hat noch höhe­re Erlö­se in Aus­sicht gestellt. Schon jetzt pro­fi­tiert es von ange­lau­fe­nen Drittimpfungen.

Am Mon­tag hat­te das Main­zer Phar­ma­un­ter­neh­men Bio­N­Tech sei­ne Geschäfts­zah­len für das zwei­te Quar­tal 2021 prä­sen­tiert. Wenig erstaun­lich: Durch den Ein­satz des Coro­na-Impf­stof­fes des Main­zer Unter­neh­mens in welt­wei­ten Impf­kam­pa­gnen konn­te das Unter­neh­men einen rie­si­gen Sprung in Umsatz und Gewinn ver­zeich­nen. Laut vor­läu­fi­gen Zah­len sprang der Umsatz im zwei­ten Quar­tal 2021 deut­lich nach oben – auf 5,3 Mil­li­ar­den nach 41,7 Mil­lio­nen Euro Umsatz im Vor­jahr. Für das ers­te Halb­jahr ergab sich ein Gesamt­um­satz von fast 7,4 Mil­li­ar­den Euro (Vor­jahr: 69 Mil­lio­nen Euro). Der Net­to­ge­winn beträgt mitt­ler­wei­le knapp 2,8 Mil­li­ar­den Euro

https://de.rt.com/inland/122123-biontech-verzeichnet-im-zweiten-quartal-rekordgewinn/

Kommentare sind geschlossen.