Britischer Minister: Kinder könnten auch gegen den Willen der Eltern geimpft werden

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/ksso

Bri­ti­sche Teen­ager könn­ten auch ohne Ein­wil­li­gung der Eltern gegen COVID-19 geimpft wer­den. Wenn sie das wün­schen und “kom­pe­tent sind, um die­se Ent­schei­dung zu tref­fen”. Die­se Ansicht ver­tritt der bri­ti­sche Impf­mi­nis­ter. Der Impf­aus­schuss des König­reichs lehnt bis­lang eine Impf­emp­feh­lung für gesun­de Kin­der im Alter von 12 bis 15 Jah­ren ab.

Kommentare sind geschlossen.