MASSEN-PSYCHOSE — Wie eine ganze Bevölkerung geistig krank wird

In die­sem Video wer­den wir die gefähr­lichs­te aller psy­chi­schen Epi­de­mien, die Mas­sen­psy­cho­se, erfor­schen. Eine Mas­sen­psy­cho­se ist eine Epi­de­mie des Wahn­sinns und tritt auf, wenn ein gro­ßer Teil einer Gesell­schaft den Bezug zur Rea­li­tät ver­liert und in Wahn­vor­stel­lun­gen ver­sinkt. Ein sol­ches Phä­no­men ist kei­ne blo­ße Fik­ti­on. Zwei Bei­spie­le für Mas­sen­psy­cho­sen sind die ame­ri­ka­ni­schen und euro­päi­schen Hexen­jag­den im 16. und 17. Jahr­hun­dert und der Auf­stieg des Tota­li­ta­ris­mus im 20.

In die­sem Video sol­len Fra­gen zur Mas­sen­psy­cho­se beant­wor­tet wer­den: Was ist sie? Wie ent­steht sie? Hat es sie schon ein­mal gege­ben? Erle­ben wir gera­de jetzt eine sol­che? Und wenn ja, wie kön­nen die Sta­di­en einer Mas­sen­psy­cho­se rück­gän­gig gemacht werden?

Ärzte und Anwälte sind die Game Changer

Dr. Maria Hub­mer-Mogg ist Voll­blut-Ärz­tin, Mut­ter und lei­den­schaft­li­che Akti­vis­tin. Sie ist die Initia­to­rin von #wir­zei­gen­un­ser­Ge­sicht, ein schlag­kräf­ti­ges Bünd­nis von Ärz­ten und Anwäl­ten, das gegen die will­kür­li­chen Coro­na-Maß­nah­men und vor allem die Kin­der­imp­fung ankämpft. Die Unter­stüt­zung ist groß. Mit rund 300 Ärz­ten ist Dr. Hub­mer-Mogg mitt­ler­wei­le in Kon­takt und auch inter­na­tio­nal bes­tens vernetzt.

Im Inter­view spricht sie von ihrer Arbeit im Wider­stand gegen die glo­ba­le „Dik­ta­tur“, wie sie es aus­drückt, und auch dar­über, war­um vie­le Ärz­te schwei­gen, der Wahr­heit gar nicht auf den Grund gehen wol­len und viel­fach sogar die Neben­wir­kun­gen der Covid-Imp­fun­gen vertuschen.

Das ist die grösste Krise der westlichen Medizin

Über das nai­ve Den­ken, sich mit der Imp­fung die Frei­heit zurück­ho­len zu kön­nen. Prof. Chris­ti­an Schu­bert im Gespräch mit Gun­nar Kai­ser. (Mit Video)

Markus Gärtner: Ist das die Abrissbirne?

Eine Schlag­zei­le in der WELT, wonach nur jeder fünf­te Covid-Tote wirk­lich ein Covid-Toter ist, wir­belt mäch­tig Staub auf. In nor­ma­len Zei­ten – die wir schon lan­ge nicht mehr haben – hät­te die­ser Befund ein gan­zes Nar­ra­tiv zum Ein­sturz gebracht. Nicht so bei Corona …

Andreas Popp im Interview: „Das System ist am Kippen!“

Das Inter­view wur­de vor der Ankün­di­gung zur „4. Coro­na-Wel­le“ aufgezeichnet.

Auch wenn es so wirkt, als wür­den die welt­weit gleich­ge­schal­te­ten Ent­wick­lun­gen zu einem per­fek­ten Coro­na-Gre­at-Reset-Plan gehö­ren: Andre­as Popp ver­tritt in die­sem Inter­view mit Ste­fan Magnet die Auf­fas­sung, dass das Sys­tem immer knapp am Kip­pen ist und die Men­schen eine rea­le Chan­ce auf eine bes­se­re Zukunft haben. In der Kri­se wer­den Din­ge offen­bar, die vor­her nur sehr scharf­sin­ni­ge Beob­ach­ter ana­ly­sie­ren konn­ten, wie etwa: „Sozia­lis­mus und Kapi­ta­lis­mus sind nur zwei Sei­ten der sel­ben Medaille!“

Andre­as Popp ist ein Mann der Wirt­schaft. Der ehe­ma­li­ge Vor­stands­vor­sit­zen­de ist mitt­ler­wei­le seit mehr als zwei Jahr­zehn­ten als Ana­lyst und Öko­nom tätig und forscht im Rah­men sei­ner „Wis­sens­ma­nu­fak­tur“ zu den Ursa­chen eines kaput­ten Finanzsystems.

Er hat nicht nur lan­ge vor der „Finanz­kri­se 2008“ die­se vor­aus­ge­sagt, son­dern bie­tet seit Jahr­zehn­ten auch Aus­we­ge und Lösun­gen an.

TiPP! Die Pandemie in den Rohdaten (Video)

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/ek6g

Wur­de zwi­schen­zeit­lich von You­Tube gelöscht daher jetzt auf Bitchute.

Ich bin Infor­ma­ti­ker und beschäf­ti­ge mich hier mit den Zah­len der Pan­de­mie. In die­sem Video geht es um die Ster­be­fall­zah­len in Deutsch­land, die Bele­gung der Inten­siv­bet­ten und die Zahl der Infi­zier­ten. Gleich­zei­tig berich­te ich hier von mei­nen Erfah­run­gen im Leben und auch von mei­nen Enttäuschungen.

Ungebrochener Widerstand: Demowochenende in Berlin

Trotz der juris­tisch wie demo­kra­tie­po­li­tisch frag­wür­di­gen Ver­bo­te gin­gen wie­der tau­sen­de Bür­ger in Ber­lin auf die Stra­ße, um gegen die Coro­na-Zwangs­maß­nah­men und vor allem die Impf­pflicht zu demonstrieren.

Und erneut setz­te die Obrig­keit auf Repres­si­on. Wie­der wur­den fried­li­che Bür­ger von der Poli­zei gegän­gelt und regel­recht ange­pö­belt. Wir haben eini­ge Teil­neh­mer gefragt, was sie trotz allem dazu bewegt wei­ter Wider­stand zu leis­ten und nicht aufzugeben.

USA: Studie vertuscht Impftote

Eine mani­pu­la­ti­ve Stu­die aus den USA wird der­zeit häu­fig in den Main­stream-Medi­en zitiert, um den Impf­wahn­sinn wei­ter voranzutreiben.

Damit die Gefähr­lich­keit der expe­ri­men­tel­len Gen-Sprit­ze ver­tuscht wer­den kann, wer­den in dem pseu­do­wis­sen­schaft­li­chen Papier jedoch Per­so­nen, die inner­halb von zwei Wochen nach der Imp­fung gestor­ben sind, trotz­dem zu den Unge­impf­ten gezählt.

Die Glo­ba­lis­ten ken­nen anschei­nend über­haupt kei­ne Skru­pel mehr, wenn es dar­um geht end­lich die von ihnen befoh­le­ne Total­durch­imp­fung durch­drü­cken zu können.

Gewollte Massenhysterie

Ste­cken wir in einer Mas­sen­hys­te­rie? Und hat der Staat sie aus­ge­löst und befeu­ert? Ja, sagt Prof. Dr. Phil­ipp Bagus, der zusam­men mit einem inter­na­tio­na­les Wis­sen­schafts­team eine Stu­die dazu erstellt hat. Ein Gespräch über den Staat als Angst­trei­ber, Feh­ler im Sys­tem, macht­hung­ri­ge Poli­ti­ker und über Alter­na­ti­ven zum Wohl­fahrts­staat. „Alles was der Staat leis­tet, kann die Zivil­ge­sell­schaft auch leis­ten“, sagt Bagus.

Raus aus dem „Schweigen der Lämmer“ — Zurück zur Eigenverantwortungen!

Auf die Poli­tik kön­nen wir uns nicht ver­las­sen. „Ins Tun kom­men” ist das Gebot der Stun­de — Jeder in sei­nem Umkreis und im Rah­men sei­ner Mög­lich­kei­ten. Der erfolg­rei­che Unter­neh­mer Sieg­fried Brenn zeigt mit sei­ner Gemein­wohl­lob­by eine wir­kungs­vol­le Mög­lich­keit auf, die wir alle kin­der­leicht umset­zen kön­nen. War­um er auf neue Wege setzt und war­um er sei­ne Kin­der lie­ber zu kri­ti­schen Men­schen als zu Gehor­sa­men erzo­gen hat, erzählt er uns in die­sem auf­schluss­rei­chen „Klar­text“ — Interview.

Das ist die größte Krise der westlichen Medizin

Prof. Dr. Dr. Chris­ti­an Schu­bert denkt dia­lek­tisch. Der Grün­der des Labors für Psy­cho­neu­ro­im­mu­no­lo­gie und Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­täts­kli­nik für medi­zi­ni­sche Psy­cho­lo­gie in Inns­bruck wei­gert sich hart­nä­ckig, sim­pli­fi­zier­te, dua­lis­ti­sche und reduk­tio­nis­ti­sche Denk­mus­ter zu akzep­tie­ren oder gar zu übernehmen.

Im Gespräch mit Gun­nar Kai­ser betont er vor allem die kom­ple­xen, inter­dis­zi­pli­nä­ren Ver­schrän­kun­gen von Psy­cho­lo­gie, Immun­bio­lo­gie und sozi­al-gesell­schaft­li­chen Dyna­mi­ken. The­men­be­rei­che und Dis­zi­pli­nen, die laut Schu­berts Ein­schät­zung weder getrennt betrach­tet wer­den kön­nen, noch über­haupt iso­liert von­ein­an­der existieren.

Schu­bert spricht über fun­da­men­ta­le erkennt­nis­theo­re­ti­sche Irr­tü­mer der Schul­me­di­zin, Sick­ness Beha­vi­or, die Chan­cen einer selbst­wirk­sa­men Gegen­kul­tur und dar­über war­um die psy­chi­schen Kol­la­te­ral­schä­den der Coro­na­maß­nah­men uns noch die nächs­ten Jahr­zehn­te beglei­ten werden.

Über den Ungehorsam [Erich Fromm]

Für Erich Fromm ist der Unge­hor­sam ein zutiefst mensch­li­cher Akt, ohne den es weder Wachs­tum noch Befrei­ung und Frei­heit gibt. Heu­te for­dern anony­me Mäch­te — etwa des Mark­tes, der Sach­zwän­ge, der Gewinn­ma­xi­mie­rung, der Selb­st­op­ti­mie­rung — Gehor­sam ein. Ange­sichts der Bedro­hung der Mensch­heit durch sol­che Gehor­sams­for­de­run­gen ist die Fra­ge des Unge­hor­sams von höchs­ter Aktualität.

In den Essays des erst­mals kurz nach Fromms Tod ver­öf­fent­lich­ten Ban­des wird die poli­ti­sche Bedeu­tung der Fähig­keit zum Unge­hor­sam deut­lich: Auf dem Höhe­punkt des Kal­ten Krie­ges ver­fass­te Fromm ein poli­ti­sches Mani­fest und Pro­gramm, das den Men­schen wie­der zum Maß des wirt­schaft­li­chen, poli­ti­schen und sozia­len Han­delns macht. Auch gegen den Wahn­sinn ato­ma­rer Hoch­rüs­tung hilft nur eine Frie­dens­stra­te­gie, bei der der Unge­hor­sam eine ent­schei­den­de Rol­le spielt.

Sitzung 67: “Die Drücker”

Regu­lä­re Ausschuss-Sitzung!

27.08. ab ca. 11:00 Uhr!
Der aktu­el­le Strea­ming-Link ist stets auch auf www.corona-ausschuss.de abrufbar.

 

▫️Wie die Phar­ma­in­dus­trie Märk­te schafft
▫️Von Schwei­ne­grip­pe bis Covid-19: von Betrug und Schädigung
▫️Nar­ko­lep­sie als Fol­ge der Schwei­ne­grip­pe-Imp­fung und deren Behandlung
▫️Druck auf Ärz­te mit kri­ti­scher Meinung
▫️Unter­neh­men ste­hen auf

Das Evidenz-Fiasko

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/rvdt

Im Rubi­­kon-Exklu­­si­v­in­­ter­­view erläu­tert der Pro­fes­sor für Mathe­ma­tik, Dr. Ste­phan Luck­haus, dass die gegen­wär­ti­ge Impf­kam­pa­gne kei­ner­lei wis­sen­schaft­li­che Evi­denz hat und erklärt, war­um er aus der Leo­pol­di­na aus­ge­tre­ten ist.

Folgt man den Aus­füh­run­gen der Mas­sen­me­di­en, ist es der­zeit die Pflicht eines guten Bür­gers, sich imp­fen zu las­sen. Nicht nur für den Eigen­schutz, son­dern auch für das All­ge­mein­wohl. In der Argu­men­ta­ti­on beru­fen sich die meis­ten auf „wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se“, die der­ar­ti­ge The­sen schein­bar stützen.

Das Nar­ra­tiv spielt vor allem all jenen in die Kar­ten, die gegen­wär­tig an der Pro­duk­ti­on der Impf­stof­fe ver­die­nen, und den Poli­ti­kern, die sich mit einer hohen Impf­quo­te brüs­ten möch­ten. Im Inter­view mit Rubi­kon erklärt der Seni­or-Pro­­­fes­­sor für Mathe­ma­tik an der Uni­ver­si­tät Leip­zig und ehe­ma­li­ges Mit­glied der Leo­pol­di­na, war­um wir gera­de eine Des­in­for­ma­ti­ons­kam­pa­gne erle­ben und wie der tat­säch­li­che Stand der Wis­sen­schaft ist.

Dr. Paul Brandenburg im Interview

„Das ist nicht mehr aus­zu­hal­ten“ – der Arzt Paul Bran­den­burg ist ein schar­fer Kri­ti­ker der Coro­na-Poli­tik. Sie hat in sei­nen Augen faschis­ti­sche Züge. Hef­ti­ge Kri­tik übt er an Medi­zi­ner-Kol­le­gen, die sich wei­gern, Unge­impf­te medi­zi­nisch zu ver­sor­gen: „Ärz­te sind dazu da, Kran­ke zu behan­deln. Und hier mit einem voll­kom­men poli­ti­schen Argu­ment zu kom­men unter der Tar­nung des Infek­ti­ons­schut­zes, das ist obs­zön. Da ist ein neu­er Tief­punkt in mei­nem Berufs­stand erreicht.“ Gegen einen Arzt aus Nord­deutsch­land, der kei­ne Men­schen ohne Imp­fung mehr behan­deln will, hat Bran­den­burg Anzei­ge bei der Ärz­te­kam­mer gestellt. Er sei gespannt, wie die nun reagie­re, sag­te der Arzt im Inter­view mit mir: „Die Ser­vi­li­tät und das Mit­läu­fer­tum in der deut­schen Ärz­te­schaft sind es, die sprach­los machen!“

Bran­den­burg klagt über die mas­si­ve Spal­tung der Gesell­schaft und mis­sio­na­ri­schen Eifer bei vie­len Jour­na­lis­ten wie etwa Tilo Jung. Die Schnell­tests hält er für unsin­nig. Er klagt, dass die Coro­na-Poli­tik die sozia­len Gegen­sät­ze in der Gesell­schaft ver­schär­fe. Etwa, wenn bald jeder für die Tests selbst zah­len muss und für Unge­impf­te die Teil­nah­me am sozia­len Leben davon abhän­gen wird. In den USA sage man, es gebe einen Lock­down nur für die gut Situ­ier­ten, so Bran­den­burg: Die sit­zen zu Hau­se im Lock­down, und die Ärme­ren müs­sen raus und brin­gen ihnen die Pizza.

Gründe für die Abkehr von der Inzidenz

Die Inzi­denz ist nicht mehr der Richt­wert für die Pan­de­mie, ver­kün­det die Poli­tik. Doch die Grün­de für die­se spä­te Abkehr sind ande­re, als der Gesund­heits­mi­nis­ter erklärt…

Die Ungeimpftenfrage [CJ Hopkins]

In der Nacht zum 24.08.21 wur­de das Video über CJ Hop­kins von Gun­nar Kai­ser „Die Unge­impf­ten­fra­ge“ durch You­Tube gelöscht. Begrün­dung: “Ver­stoß gegen die „Richt­li­ni­en zu medi­zi­ni­schen Fehl­in­for­ma­tio­nen“. Das Video lässt auf dem ODY­SEE-Kanal den­noch aufrufen.

„Wir sind im kulturellen Bürgerkrieg“

Poli­ti­sche Pro­ble­me wer­den heu­te nicht mehr poli­tisch, son­dern mora­lisch beur­teilt. Das sagt Phi­lo­soph und Medi­en­wis­sen­schaft­ler Prof. Dr. Nor­bert Bolz und befürch­tet, daß dadurch kein not­wen­di­ger Dis­kurs mehr mög­lich ist. Wer mora­li­siert, tei­le die Welt in Gut und Böse ein. Ande­re Mei­nun­gen wür­den somit dämo­ni­siert, poli­ti­sche Geg­ner zu Feinden.

„Wir sind in einem kul­tu­rel­len Bür­ger­krieg“, so Bolz. Ein Gespräch über pro­ble­ma­ti­sche Ent­wick­lun­gen in unse­rer Demo­kra­tie, schwin­den­de Gewal­ten­tei­lung, Mer­kels „genia­len Oppor­tu­nis­mus“ und das Unter­ta­nen-Gen der Deutschen.

Was Medien verschweigen

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/kimq

Über die Gefah­ren und Unstim­mig­kei­ten bei der Not­zu­las­sung der neu­ar­ti­gen mRNA Impfungen.

Jeder von uns hat jeman­den in der Ver­wandt­schaft oder im Freun­des­kreis, der sich imp­fen las­sen will oder schon hat. Beson­ders Jugend­li­che wol­len nach über einem Jahr Ein­schrän­kun­gen end­lich ihr Leben zurück und sind sich weder bewusst, dass die mRNA-„Impfung“ ihnen kei­ne ech­te Normalität/Freiheit zurück­bringt, noch dass sie auf­grund der „Imp­fung“ in jedem Fall gesund­heit­li­che Schä­den davon tra­gen und im schlimms­ten Fall sogar dar­an ster­ben werden.

Daher ist es wich­tig, die­se Infor­ma­tio­nen an mög­lichst vie­le Men­schen zu ver­brei­ten. Dr. Micha­el Yea­don ist ein Mann vom Fach, der vie­le Jah­re beim Impf­stoff­her­stel­ler Pfi­zer gear­bei­tet hat.

RUBIKON: Im Gespräch: „Die Freiheitskämpfer “

Im Rubi­­kon-Exklu­­si­v­in­­ter­­view erläu­tert der Phi­lo­soph, Schrift­stel­ler und You­tuber Gun­nar Kai­ser, dass wir uns gegen­wär­tig an einem Kipp­punkt der Geschich­te befin­den und für unse­re Frei­hei­ten kämp­fen müssen.

Neues Video mit Dr. Sucharit Bhakdi (englisch)

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/7qgr

“Ich befürch­tet, dass mRNA-Imp­f­­stof­­fe die schlimms­te Bedro­hung für die Mensch­heit darstellen”

Wie Bhak­di erklärt, wer­den bei einer COVID-Sprit­­­ze gene­ti­sche Anwei­sun­gen in den Del­ta­mus­kel inji­ziert. Der Mus­kel fließt in die Lymph­kno­ten, die wie­der­um in den Blut­kreis­lauf gelan­gen kön­nen. Es kann auch zu einer direk­ten Ver­la­ge­rung aus dem Mus­kel in klei­ne­re Blut­ge­fä­ße kommen.

Tier­da­ten, die Pfi­zer den japa­ni­schen Behör­den vor­ge­legt hat, zei­gen, dass die mRNA inner­halb von ein bis zwei Stun­den nach der Injek­ti­on im Blut erscheint. Die Schnel­lig­keit lässt ver­mu­ten, dass die Nano­par­ti­kel unter Umge­hung der Lymph­kno­ten direkt aus dem Mus­kel in das Blut übergehen.

Selbst Mikro­klum­pen, die das Blut­ge­fäß nicht voll­stän­dig ver­stop­fen, kön­nen schwer­wie­gen­de Fol­gen haben. Sie kön­nen das Vor­han­den­sein von Mikro­klum­pen durch einen D‑Di­­mer-Blu­t­­test über­prü­fen. Wenn Ihr D‑Di­­mer-Wert erhöht ist, haben Sie irgend­wo in Ihrem Kör­per ein Gerinnsel.

Die Lüge vom überlasteten Gesundheitssystem

Wir wur­den 18 Mona­te lang schlicht­weg belo­gen. Das Gesund­heits­sys­tem war nicht ein­mal ansatz­wei­se über­las­tet. Die jüngs­ten Zah­len bewei­sen den Betrug die­ser Regierung.

Eine Schulärztin packt aus

„Ein gesun­der Mensch ist ein Mensch, der noch nicht lan­ge genug durch­ge­tes­tet wurde.“

Was pas­siert eigent­lich mit einer Schul­ärz­tin, die Kin­der und Jugend­li­che ehr­lich über die expe­ri­men­tel­len, gen­ba­sier­ten Sub­stan­zen, die gera­de ver­impft wer­den, auf­klärt? Sie wird gekün­digt. Die­se bit­te­re Erfah­rung muss­te auch die Schul­ärz­tin Dr. Sophia Schmidt machen. War­um Sie die­sen Schritt jeder­zeit wie­der wagen wür­de, war­um Kühe manch­mal klü­ger sind als die Men­schen und war­um Gesund­heit, Bil­dung und Land­wirt­schaft eng ver­knüpft sind, erzählt sie uns in die­sem bri­san­ten „Klar­text“ — Interview.

Moralisierender Impfzwang

Cle­mens Arvay über die mora­li­sche “Impf­pflicht”

Bio­lo­ge Cle­mens Arvay behan­delt anhand aktu­el­ler Stu­di­en­ergeb­nis­se sach­lich die Fra­ge, inwie­fern die Imp­fung die Infek­ti­ons­ket­te unter­bricht und auch ande­re schützt und wie stark daher das mora­li­sche Argu­ment für die COVID-19–Impfung ist.

Prof. Haditsch über Zensur und Hausdurchsuchungen

„Ich bin zutiefst betrof­fen und enttäuscht!“

Die Coro­­na-Lage hat die Gesell­schaft gespal­ten. Ein Dis­kurs fin­det kaum statt. Die Exper­ti­se von renom­mier­ten Wis­sen­schaft­lern wird sei­tens Poli­tik und Medi­en sys­te­ma­tisch unter­drückt. Selbst Haus­durch­su­chun­gen fin­den statt. Laut Prof. DDr. Mar­tin Haditsch ein fata­les Desaster.

Wir haben die Pflicht zum Widerstand gegen die Corona-Diktatur

Die Juris­tin Moni­ka Don­ner ist stra­te­gi­sche Ana­lys­tin und arbei­tet im österr. Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um. Im Inter­view sagt sie: „Es läuft ein tota­ler Krieg gegen unse­re natür­li­chen Lebens­grund­la­gen.“ Und alles begann lan­ge vor der „Coro­na-Dik­ta­tur“, laut Don­ner bereits bei der „Urka­ta­stro­phe des 1. Welt­kriegs“, schon damals ver­ur­sacht von anglo-ame­ri­ka­ni­schen Globalisierern.

Im Inter­view mit AUF1-Chef­re­dak­teur Ste­fan Magnet benennt sie die letz­te Pha­se am Weg zu einer glo­ba­len Macht-Zen­tra­li­sie­rung: 1. Die Zer­schla­gung der Natio­nal­staa­ten 2. Die Zer­set­zung des Volks­stamms, um einen geein­ten Wider­stand zu ver­un­mög­li­chen 3. Kampf gegen das Individuum.

Moni­ka Don­ner ist aber der Auf­fas­sung, dass das nun kom­men­de Cha­os eine gro­ße Chan­ce für die Mensch­heit bedeu­ten kann. Und sie ruft in Erin­ne­rung, dass auch die Beam­ten des Staa­tes die „Pflicht zum Wider­stand“ gegen ille­ga­le Befeh­le haben. Im Minis­te­ri­um wird sie für ihre sys­tem-kri­ti­sche Hal­tung fer­tig gemacht, doch das lässt die erfah­re­ne Juris­tin nicht zurückschrecken.

https://www.auf1.tv/stefan-magnet-auf1/monika-donner-wir-haben-die-pflicht-zum-widerstand-gegen-die-corona-diktatur/

Spuren des Subventionsbetrugs: DIVI-Gate 2.0

In einem gele­ak­ten News­let­ter des DIVI-Inten­siv­re­gis­ter-Teams wer­den Kli­ni­ken auf­ge­for­dert, die Her­aus­ga­be von Inten­siv­bett-Daten zu ver­wei­gern. Auf Anfra­ge von Epoch Times demen­tiert DIVI dies nicht. Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um ver­kün­de­te einen Tag spä­ter im ZDF, die Län­der wür­den dem Bund Inten­siv­bet­ten­da­ten ver­wei­gern. Die gele­ak­te E‑Mail von DIVI wirft nun neu­es Licht auf die Glaub­wür­dig­keit die­ser Aussage.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spuren-des-subventionsbetrugs-divi-gate‑2–0‑der-kampf-um-intensivbett-daten-a3584532.html

„Ein weltweites mafiöses Verbrechen“

Mit die­sen Wor­ten star­tet AUF1-Chef­re­dak­teur Ste­fan Magnet das Inter­view mit dem Arzt und Ana­lys­ten Hei­ko Schö­ning. Hei­ko Schö­ning spricht in die­sem umfang­rei­chen Inter­view über die gesam­te Lage, sei­ne Bemü­hun­gen als auf­klä­ren­der Arzt, sei­ne Erfah­rung mit Repres­si­on und sei­ne Recher­chen zu den Hin­ter­grün­den der „welt­wei­ten Coro­na-Ver­schwö­rung“. Er ver­knüpf­te bereits vor Coro­na die ent­schei­den­den Punk­te und konn­te so „eine Erre­ger-Panik für das Jahr 2020“ vor­aus­sa­gen und zwar Mona­te bevor Coro­na zum The­ma wurde.

Für Hei­ko Schö­ning ist nach sei­nen mona­te­lan­gen Recher­chen klar: Wir ste­hen einer inter­na­tio­na­len Mafia gegen­über, die skru­pel­los und kalt­blü­tig ist. Die gute Nach­richt aber: Wir haben jetzt die ein­ma­li­ge Chan­ce, uns die­se Din­ge bewusst zu machen. Und es liegt an uns allen, eine neue Welt zu erschaf­fen. Nicht zurück zur „alten Nor­ma­li­tät“, auch nicht in eine dik­ta­to­risch-olig­ar­chi­sche „new nor­mal“, son­dern zum drit­ten Weg: A BETTER NORMAL, eine bes­se­re Normalität.

Hören Sie im Video geball­te 50 Minu­ten zu den Par­al­le­len zu 9/11, zum orga­ni­sier­ten inter­na­tio­na­len Ver­bre­cher­tum, zur Hoff­nung des Soli­da­ris­mus und zu den Chan­cen für die gesam­te Menschheit.

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/ein-weltweites-mafioeses-verbrechen-heiko-schoening-ueber-die-hintergruende-unserer-zeit

Vom Arzt zum „Staatsfeind“ wegen Maskenbefreiungs-Atteste

Dr. Rolf Kron ist All­ge­mein­me­di­zi­ner, Homöo­path und Publi­zist und wur­de qua­si über Nacht zum „Staats­feind“, wie er es im Inter­view bezeich­net. Denn eines frü­hen Mor­gens wur­de er von der Exe­ku­ti­ve aus dem Schlaf geris­sen – Haus­durch­su­chung. Über ihn wur­de ein vor­über­ge­hen­des Berufs­ver­bot erhängt und sein Kon­to wur­de gesperrt. Das alles, weil er Mas­ken­be­frei­ungs-Attes­te ausstellte.

Doch Dr. Kron lässt sich nicht klein­krie­gen. Er war einer der ers­ten in Deutsch­land, die öffent­lich die Gefähr­lich­keit von Covid19 infra­ge stell­ten und er wird auch wei­ter­hin sei­ne Stim­me gegen die will­kür­li­chen Maß­nah­men erhe­ben. Auch die Imp­fung kri­ti­siert er aufs Schärfs­te. Gilt er all­ge­mein als Impf­kri­ti­ker, der bereits über 6000 Men­schen mit Impf­schä­den behan­del­te, ist für ihn die Covid-Imp­fung ein medi­zi­ni­scher Super-Gau.

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/dr-rolf-kron-vom-arzt-zum-staatsfeind-wegen-maskenbefreiungs-atteste

 

Ein Lehrer nimmt Abschied und macht da nicht mit

 

Der fol­gen­de Brief wur­de am 18. 8. 2021 von einem Leh­rer an sei­ne Schul­ge­mein­de an einem deut­schen Gym­na­si­um ver­schickt. Er ist ein Zeug­nis zugleich der erschre­ckend kon­for­mis­ti­schen Zustän­de an deut­schen Bil­dungs­ein­rich­tun­gen wie der Kraft Ein­zel­ner, auf ihre inne­re Stim­me zu hören, sel­ber zu den­ken und da nicht mitzumachen.

Der Ver­fas­ser hat mir den Brief zur Ver­öf­fent­li­chung frei­ge­ge­ben; sein Name ist mir bekannt.

»Druck Machen« AUF1–Feature

Wer Main­stream­m­edi­en kon­su­miert, ist spä­tes­tens nach drei Minu­ten depres­siv: »Mord und Tot­schlag hier, Inzi­denz dort, Mer­kel beliebt wie nie und war­um Klaus Schwabs neu­ar­ti­ge Gehirn­chips gut sind«… es ist der blan­ke #Psy­cho­ter­ror.

Mit AUF1 star­tet das ambi­tio­nier­tes­te Medi­en­pro­jekt im deutsch­spra­chi­gen Raum mit 7‑Ta­ges-Fern­seh­pro­gramm und täg­li­chem Nach­rich­ten­for­mat. Auf1 por­trä­tiert alter­na­ti­ve Exper­ten und prak­ti­ka­ble Lösungs­an­sät­ze aus der Dau­er­kri­se des Systems.

Das Film­kunst­kol­lek­tiv durf­te hin­ter die Kulis­sen des neu­ar­ti­gen Sen­ders schau­en und mit den füh­ren­den Köp­fen spre­chen. Die Arbeit des gesam­ten Teams hin­ter Auf1-Lei­ter Ste­fan Magnet ist weg­wei­send und beweist: Wer eine Visi­on hat, kann Ideen gegen alle Wider­stän­de durch­set­zen und trotz klei­nem Bud­get, dün­ner Per­so­nal­de­cke, poli­ti­scher Dis­kri­mi­nie­rung, Platt­form­lö­schung und Zen­sur einen wah­ren Mei­len­stein setzen.

Britischer Impfexperte: COVID-Impfung sinnloser Versuch

Vie­le Men­schen haben weder die Zeit noch die Lust, sich die zwei­stün­di­ge Prä­sen­ta­ti­on von Dr. Robert Malo­ne, dem füh­ren­den Wis­sen­schaft­ler auf dem Gebiet der glo­ba­len Pan­de­mie­for­schung und Erfin­der der Tech­no­lo­gie hin­ter den mRNA-Impf­stof­fen {voll­stän­di­ges Video hier}, anzu­se­hen; daher wer­de ich ver­su­chen, sie zusammenzufassen.

Wie Dr. Malo­ne fest­stell­te, soll­te der ver­nünf­ti­ge the­ra­peu­ti­sche Ansatz und nicht die Imp­fung im Mit­tel­punkt der lau­fen­den Gesund­heits­sys­te­me ste­hen, da sich die COVID-19-Vari­an­ten wei­ter ent­wi­ckeln wer­den. Letzt­end­lich wird der natür­li­che Immu­ni­täts­pro­zess von grö­ße­rem Nut­zen sein als Imp­fun­gen, die stän­di­ge Auf­fri­schungs­imp­fun­gen erfor­dern, um mit den sich stän­dig wei­ter­ent­wi­ckeln­den Vari­an­ten fer­tig zu wer­den (ein ähn­li­cher Ansatz wie beim Umgang mit wie­der­keh­ren­den und sich wei­ter­ent­wi­ckeln­den Grippestämmen)

https://uncutnews.ch/britischer-impfexperte-erlaeutert-die-sinnlosigkeit-des-versuchs-covid-varianten-zu-stoppen-oder-die-herdenimmunitaet-mit-einem-impfstoff-zu-bekaempfen/

Wütende Kanadier stürmen das Impfzentrum

Film­auf­nah­men aus Kana­da zei­gen Zehn­tau­sen­de wüten­de Bür­ger, die gegen die Ein­füh­rung des Impf­pas­ses pro­tes­tie­ren. In Mont­re­al, Que­bec, gin­gen Tau­sen­de von Men­schen auf die Stra­ße, um ihren Unmut über die dra­ko­ni­schen Maß­nah­men zu äußern, die im Lan­de ein­ge­führt werden.

Eine Grup­pe von Demons­tran­ten stürm­te sogar ein Test- und Impf­zen­trum und skan­dier­te: „Schämt euch! Schan­de über Sie“! Außer­dem hiel­ten sie Pla­ka­te mit der Auf­schrift „Unse­re Kin­der sind kei­ne Labor­rat­ten“ hoch.

https://uncutnews.ch/wuetende-kanadier-stuermen-das-impfzentrum-schaemt-euch-schande-ueber-sie/

Wenn „Verschwörungstheorien“ plötzlich Realität werden

„Die Imp­fung hält nicht, was Regie­run­gen ver­spro­chen haben. Die Laborthe­se wird immer wahr­schein­li­cher. Die Poli­tik wird uns die Frei­heit noch län­ger rau­ben. Aus Unge­glaub­tem, aus teils Wider­sin­ni­gem, ja schier Unmög­li­chem wer­den Fak­ten, die als Quer­den­ker, Cov­idio­ten oder Coro­nal­eug­ner pau­schal gebrand­mark­ten Bür­ger sol­len am Ende doch recht behal­ten haben! Es wird Zeit, sich bei den Dif­fa­mier­ten zu ent­schul­di­gen!“, so Gerald Grosz zur abseh­ba­ren Wie­der­ho­lung des Corona-Wahnsinns.

Ärzte zerreißen das Narrativ über Covid-Impfstoffe in Stücke

Der COVID-19-Rund­tisch der Awa­reness Foun­da­ti­on ist ein Zei­chen der Wach­sam­keit und Hoff­nung in Zei­ten von Zen­sur und Unter­drü­ckung. Er ent­hält ehr­li­che Mei­nun­gen und Fach­wis­sen von 14 hoch­ran­gi­gen Ärz­ten und kon­zen­triert sich auf die poten­zi­el­len Gefah­ren, die von der expe­ri­men­tel­len Mas­sen­impf­kam­pa­gne gegen COVID-19 ausgehen.

Exper­ten erör­tern, wie COVID-19-Impf­stof­fe einen kom­men­den Tsu­na­mi von Kran­ken­haus­auf­ent­hal­ten und Todes­fäl­len ver­ur­sa­chen kön­nen, zusam­men mit schwä­chen­den chro­ni­schen Krank­hei­ten, für die es bereits ers­te Anzei­chen gibt

Alle sind sich einig, dass es genü­gend Bewei­se gibt, um die welt­wei­te COVID-19-Impf­kam­pa­gne zu stop­pen, ent­we­der für alle oder – ins­be­son­de­re – für die­je­ni­gen, für die der Impf­stoff die größ­ten Risi­ken mit gerin­gem oder gar kei­nem Nut­zen birgt, näm­lich Kin­der und Jugend­li­che, Schwan­ge­re und die­je­ni­gen, die sich bereits von COVID-19 erholt haben.

Wir emp­feh­len drin­gend, sich zwei Stun­den Zeit zu neh­men, um die­se Dis­kus­si­on am run­den Tisch in vol­ler Län­ge zu ver­fol­gen – in eng­li­scher Spra­che. Es ist eine Sel­ten­heit in der heu­ti­gen Zeit, solch eine Offen­heit und offe­ne Debat­te zu hören. Im Fol­gen­den sind eini­ge der Höhe­punk­te in deut­scher Spra­che zusam­men­ge­stellt, dar­un­ter War­nun­gen vor den Gefah­ren, die die­se expe­ri­men­tel­len Impf­stof­fe für die Gesell­schaft dar­stel­len können.|