China erhöht Import von Gas, Öl und Kohle aus Russland

Chi­nas Ener­gie­im­por­te aus Russ­land sind wei­ter gestie­gen und haben im April einen Wert von über sechs Mil­li­ar­den US-Dol­lar erreicht. Dies geht aus den von Bloom­berg zitier­ten Zoll­da­ten her­vor. Der größ­te Anstieg in Geld­wer­ten war bei den Gas­lie­fe­run­gen zu ver­zeich­nen, die um 80 Pro­zent zunah­men. Pro­zen­tu­al nah­men Käu­fe von rus­si­scher Koks­koh­le am stärks­ten zu.

Die Sta­tis­ti­ken zei­gen, dass die Käu­fe von Öl, Gas und Koh­le um 75 Pro­zent gestie­gen sein sol­len, wäh­rend die Ein­fuh­ren von rus­si­schem Flüs­sig­erd­gas im Ver­gleich zum Vor­jahr dem­nach um 80 Pro­zent auf 463.000 Ton­nen zunah­men. Die Roh­öl­im­por­te sol­len im Jah­res­ver­gleich um vier Pro­zent auf 6,55 Mil­lio­nen Ton­nen gestie­gen sein, wobei Russ­land erneut hin­ter Sau­di-Ara­bi­en als Chi­nas wich­tigs­ter Öllie­fe­rant liegt.

 

Kommentare sind geschlossen.