China kritisiert US-Importverbot für Energie aus Russland

Chi­na hat das Import­ver­bot der USA für Öl, Gas und Koh­le aus Russ­land als Reak­ti­on auf die rus­si­sche Mili­tär­ope­ra­ti­on in der Ukrai­ne kri­ti­siert. Am Mitt­woch (09.03.) sag­te Außen­amts­spre­cher Zhao Liji­an vor der Pres­se in Peking:

Jeder ver­lie­re durch die­ses Sze­na­rio, denn die Sank­tio­nen ver­stärk­ten nur die Spal­tung und Kon­fron­ta­ti­on. Chi­na und Russ­land unter­hiel­ten eine gute Zusam­men­ar­beit im Ener­gie­be­reich, sag­te der Diplo­mat.  Chi­na wer­de “alle not­wen­di­gen Maß­nah­men” ergrei­fen, um ent­schlos­sen die legi­ti­men Inter­es­sen chi­ne­si­scher Unter­neh­men und Per­so­nen zu ver­tei­di­gen. Im Umgang mit der Ukrai­ne-Fra­ge und Russ­land soll­ten die USA die Besorg­nis­se Chi­nas ernst neh­men und ver­mei­den, Rech­te und Inter­es­sen Chi­nas zu untergraben.

Kommentare sind geschlossen.