Chossudovsky über die Impfkampagne: «Das ist Völkermord»

Quel­le Kurz­link: https://ogy.de/le90

Der kana­di­sche Öko­nom warnt vor «Impf­stof­fen», die an der gan­zen Mensch­heit ver­ab­reicht wer­den. Michel Chos­su­dovs­ky, GlobalResearch.

Der mRNA-Impf­stoff ist «expe­ri­men­tell» und nicht zuge­las­sen.  Seit Dezem­ber 2020 hat er zu einem welt­wei­ten Anstieg der Zahl der Todes­fäl­le und Ver­let­zun­gen geführt.

Zahl­rei­che wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en bestä­ti­gen die Natur des mRNA-Impf­stoffs Covid-19, der der gesam­ten Mensch­heit auf­ge­zwun­gen wer­den soll.

Erklär­tes Ziel ist es, die welt­wei­te Imp­fung von 7,9 Mil­li­ar­den Men­schen in mehr als 190 Län­dern durch­zu­set­zen, gefolgt von der Ein­füh­rung eines digi­ta­li­sier­ten «Impf­pas­ses».

Es ist unnö­tig zu erwäh­nen, dass dies ein mil­li­ar­den­schwe­res Geschäft für Big Phar­ma ist.

Kommentare sind geschlossen.