Corona-Impfstoff verfällt: Erste Chargen in Deutschland müssen vernichtet werden

Der unbe­lieb­te Coro­na-Impf­stoff Astra­zen­ca lässt sich in Deutsch­land kaum noch ver­imp­fen. Aber auch auf Bio­n­tech und Moder­na blei­ben vie­le Ärz­te und Impf­zen­tren zuneh­mend sitzen.

Pfaffenhofen/Berlin — Über­all ist es das glei­che Bild: Lee­re Impf­zen­tren, vol­le Kühl­schrän­ke und Ärz­te, die gar nicht fas­sen kön­nen, wie schnell sich die Impf­stoff-Situa­ti­on gedreht hat. Auch in der baye­ri­schen Kreis­stadt Pfaf­fen­ho­fen ist es nicht anders. Hier müs­sen gera­de 7.000 Dosen des Coro­na-Impf­stof­fes Astra­ze­ne­ca zurück­ge­ge­ben wer­den. Sie ste­hen kurz vor dem Verfallsdatum.

Noch vor weni­gen Mona­ten war der Andrang auch hier in Ober­bay­ern enorm. Lei­ter Dr. Peter Kor­zi­nek bedau­ert die schnel­le Wen­de. „Astra ist in ganz Deutsch­land nicht mehr zu ver­imp­fen,“ erzählt er im Mor­gen­ma­ga­zin des ZDF. Spä­tes­tens seit der aktua­li­sier­ten Emp­feh­lung der stän­di­gen Impf­ko­mis­si­on ist das schwe­disch-bri­ti­sche Coro­na-Vak­zin zum Laden­hü­ter gewor­den. Mit den mRNA-Impf­stof­fen Moder­na und Bio­n­tech sei es aller­dings nicht viel bes­ser, betont Kor­zi­nek. „Auch da müs­sen wir schau­en, dass wir die nicht ver­fal­len lassen.“

Coro­na-Impf­stoff ver­fällt: Stadt gibt 7.000 Dosen zurück — Wei­ter­ga­be nach Nami­bia nicht möglich

https://www.merkur.de/welt/corona-impfstoff-verfaellt-deutschland-impfzentrum-biontech-astrazeneca-moderna-90883327.html


 

Kommentare sind geschlossen.