Corona Lockdowns im reichen Westen

Der Kampf gegen die so genann­te „Coro­na-Epi­de­mie“ wur­de von vie­len west­li­chen Regie­run­gen als „Krieg“ defi­niert und über wei­te Stre­cken auch wie ein Krieg geführt, haupt­säch­lich gegen die eige­ne Bevöl­ke­rung. Die dabei ent­stan­de­nen Kol­la­te­ral­schä­den wur­den von den herr­schen­den Eli­ten weit­ge­hend igno­riert oder her­un­ter­ge­spielt, zumal die Ent­wick­lungs- und Schwel­len­län­der viel ver­hee­ren­der davon betrof­fen sind als die im ein­kom­mens­stär­ke­ren Wes­ten, obwohl auch im rei­chen Wes­ten die unte­ren Bevöl­ke­rungs­schich­ten immer mehr verarmen.

https://kenfm.de/corona-lockdowns-im-reichen-westen-von-rainer-rupp/


 

Kommentare sind geschlossen.