COVID-19-Mafia: Wie mit konzertierten Aktionen Stimmung gemacht wird

Einst war Boris John­son einer der weni­gen Regie­rungs­chefs, die kei­nen Lock­down ein­füh­ren woll­ten, die einen ande­ren Weg im Umgang mit SARS-CoV‑2 gehen woll­ten. Dann wur­de er zum Ziel hef­ti­ger Atta­cken und kon­zer­tier­ter Aktio­nen z.B. auf Twit­ter. Micha­el Sen­ger hat das beschrieben:

https://sciencefiles.org/2021/07/08/covid-19-mafia-wie-mit-konzertierten-aktionen-stimmung-gemacht-wird/


Kommentare sind geschlossen.