Der Reichstag wurde nicht „erstürmt“

Was für eine „Hel­den­tat“ – gan­ze drei Ber­li­ner Poli­zis­ten ver­tei­di­gen den Reichs­tag gegen hun­der­te Demons­tran­ten, die mit der Anti-Coro­na-Poli­tik nicht ein­ver­stan­den sind. Vor allem sol­len es „Rech­te“ gewe­sen sein, die nach der Groß­de­mons­tra­ti­on am Sams­tag­abend, die Trep­pen zum Reichs­tag her­auf­stürm­ten. Poli­zis­ten allein zu Haus – wirklich?

Gan­ze drei Poli­zis­ten hal­ten angeb­lich 400 Demons­tran­ten auf. Sie wer­den dabei nicht ver­letzt. Es gibt auch kei­ne bis­lang bekannt gewor­de­ne mas­si­ve Sach­be­schä­di­gung. Sie erstür­men die Trep­pen der Volks­ver­tre­tung. Ver­letz­ten sie Poli­zis­ten? Ran­da­lier­ten und zer­stör­ten sie? Nein.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/der-reichstag-wurde-nicht-erstuermt-sondern-von-drei-polizisten-bewacht/

Kommentare sind geschlossen.