Die Fehlkalkulation

West­eu­ro­pa und die USA stür­zen sich selbst ins Unglück, indem sie gegen einen „Feind“ anren­nen, den sie nie ver­stan­den haben.

Sie wol­len „Russ­land iso­lie­ren“ und sind in Wahr­heit dabei, sich selbst glo­bal zu iso­lie­ren. In fata­ler Ver­ken­nung der Stär­ke und der wah­ren Absich­ten ihres Geg­ners wie­der­holt die West­al­li­anz einen Feh­ler, an dem schon Napo­le­on und Hit­ler geschei­tert sind: den Ver­such der Zer­stö­rung Russlands.

Dabei hät­te es Gele­gen­hei­ten genug gege­ben, die aus­ge­streckt Hand des Rie­sen im Osten zu ergrei­fen, auch noch zu Beginn der Prä­si­dent­schaft Putins. Statt des­sen ver­folg­ten die NATO-Län­der eine lang­fris­ti­ge Stra­te­gie der Zurück­drän­gung und Schwä­chung Russ­lands, das Putin zuneh­mend zu Maß­nah­men der Gegen­wehr reizte.

Längst ist offen­kun­dig, dass Sank­tio­nen und Nibe­lun­gen­treue gegen­über einer faschis­tisch unter­wan­der­ten Ukrai­ne vor allem uns selbst scha­den. Russ­land ist inzwi­schen erfolg­reich dabei, sich glo­bal umzu­ori­en­tie­ren, neue Bünd­nis­se und Abneh­mer für ihre Res­sour­cen zu fin­den und mit Chi­na an einem alter­na­ti­ven Welt­fi­nanz­sys­tem zu basteln.

Das alte, von der USA domi­nier­te hat so viel Elend über den Rest der Welt gebracht, dass die Erfolgs­aus­sich­ten die­ses Pro­jekts groß sind. Das alte Impe­ri­um ist dabei, sich selbst zu demon­tie­ren — mit destruk­ti­ven Aktio­nen, die zum gro­ßen Teil ohne Not und auf Grund von Hybris unter­nom­men wurden.

Wei­ter­le­sen

 

Kommentare sind geschlossen.