Die nächste Seuche

Alle Jah­re wie­der behel­li­gen Poli­tik und Medi­en uns mit einer Pan­de­mie-Erzäh­lung. Die nächs­te Panik­wel­le wird ange­scho­ben, dies­mal jedoch nicht allein mit der Erzäh­lung einer Coro­na-Pan­de­mie. Nein, zu die­ser, die natür­lich noch nicht vor­bei ist, gesel­len sich eine gan­ze Rei­he wei­te­rer Erre­ger, die angeb­lich alle das Poten­zi­al haben, pan­de­mi­sche Aus­ma­ße zu errei­chen. Aktu­ell sind die Affen­po­cken im Gespräch, und alles erin­nert an die ers­ten Tage des Coro­na-Mär­chens, als schon nach kur­zer Zeit, obwohl es kaum eine Hand­voll Infi­zier­ter in Euro­pa gab, ein regel­rech­ter media­ler Wahn aus­brach, der die gesam­te Gesell­schaft infi­ziert hat. Will­kom­men im zwei­ten Akt des Pandemie-Theaters.

Pünkt­lich zum nächs­ten Tref­fen des World Eco­no­mic Forum in Davos und der Ver­ab­schie­dung der Gesund­heits­vor­schrif­ten der WHO, mit denen sich die­se demo­kra­tisch nicht legi­ti­mier­te Orga­ni­sa­ti­on weit­rei­chen­de poli­ti­sche Rech­te und Kom­pe­ten­zen sichern will, wird die nächs­te Seu­chen-Sau durch das media­le Dorf getrie­ben. Nun sind es die Affen­po­cken, vor denen uns Angst gemacht wer­den soll.

Wei­ter­le­sen

Kommentare sind geschlossen.