Die Schweiz im Corona-Schwindel

Quel­le: https://swprs.org/die-schweiz-im-corona-schwindel/

Wie Poli­tik und Medi­en die Bevöl­ke­rung in die Irre führen.

Die Daten aus Isra­el und Eng­land haben es längst gezeigt: Der Schutz der Coro­na-Imp­fung vor Infek­ti­on und Über­tra­gung schwin­det bereits nach weni­gen Wochen, und selbst der Schutz vor schwe­rer Erkran­kung hält nur weni­ge Mona­te. Impf­zer­ti­fi­ka­te und Impf­pflich­ten sind medi­zi­nisch und epi­de­mio­lo­gisch des­halb unsin­nig oder sogar kontraproduktiv.

Kon­kret zei­gen die inter­na­tio­na­len Daten, dass der Impf­schutz gegen Infek­ti­on und Über­tra­gung inner­halb weni­ger Mona­te auf 0% sinkt, wäh­rend der Schutz gegen schwe­re Krank­heit von über 95% auf unter 50% fällt. Der Grund dafür ist die bei Geimpf­ten feh­len­de Schleim­haut-Immu­ni­tät, der viel rascher als erwar­tet abfal­len­de Anti­kör­per­spie­gel, sowie die neue Delta-Variante.

Des­halb sind von den “3G” – ent­ge­gen der poli­tisch-media­len Dar­stel­lung – aus­ge­rech­net die Geimpf­ten die bei wei­tem ris­kan­tes­te Grup­pe, die bereits zahl­rei­che Mas­sen­in­fek­tio­nen an Kon­zer­ten, in Pfle­ge­hei­men und auf Kreuz­fahrt­schiffen aus­ge­löst hat und daher bei man­chen Ver­an­stal­tun­gen und Flü­gen bereits wie­der einen PCR-Test vor­wei­sen muss.

Kommentare sind geschlossen.