Die verlorenen Lektionen von Tamiflu und anderen Impfstoffen

Fio­na God­lee ist Chef­re­dak­teu­rin der renom­mier­ten bri­ti­schen Zeit­schrift the bmj, frü­her Bri­tish Medi­cal Jour­nal genannt, das seit 1840 wöchent­lich über Medi­zin­the­men infor­miert. In der aktu­el­len Aus­ga­be ruft sie das Schei­tern des Impf­stoffs Tami­flu in Erin­ne­rung. Des­sen gar nicht so alte Geschich­te zei­ge uns jetzt, »wie wenig wir lernen«.
Fio­na Good­lee ist die­je­ni­ge Wis­sen­schafts­jour­na­lis­tin, die eine wesent­li­che auf­klä­ren­de Rol­le beim frü­he­ren Tami­flu-Skan­dal spiel­te. Sie tat etwas für zeit­ge­nös­si­sche Wis­sen­schafts­jour­na­lis­ten Unge­hö­ri­ges, zeig­te anstel­le von Hal­tung Recher­chier­wil­len und griff den Her­stel­ler Roche an, weil der sich wei­ger­te, wich­ti­ge Daten offen­zu­le­gen. Das war 2009, als die »Schwei­ne­grip­pe« kur­sier­te und eben­so kräf­tig Panik geschürt wurde.

Kommentare sind geschlossen.