Die weltweite Corona-Krise

Es gibt eine Rei­he offe­ner Lügen und Erfin­dun­gen, mit denen weit­rei­chen­de poli­ti­sche Ent­schei­dun­gen im Lau­fe der letz­ten 18 Mona­te gerecht­fer­tigt wurden.

Die größ­te Lüge, die sowohl von der wis­sen­schaft­li­chen Mei­nung als auch von der WHO fest aner­kannt ist, ist, dass der RT-PCR-Test zum „Nach­wei­sen“ der Aus­brei­tung des Virus (sowie der Vari­an­ten) nicht nur feh­ler­haft, son­dern VÖLLIG UNGÜLTIG ist. ( Michel Chos­su­dovs­ky, Kapi­tel III )

Von Anfang an im Janu­ar 2020 basier­ten alle weit­rei­chen­den poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen, die bestä­tigt und der Öffent­lich­keit als „Mit­tel zur Ret­tung von Leben“ prä­sen­tiert wur­den, auf feh­ler­haf­ten und ungül­ti­gen RT-PCR-Fall­po­si­ti­ven in Ver­bin­dung mit fal­schen Sterb­lich­keits­da­ten zu Todes­fäl­len im Zusam­men­hang mit Covid-19

Die­se Schät­zun­gen wur­den ver­wen­det, um Haft, sozia­le Distan­zie­rung, die Gesichts­mas­ke, das Ver­bot von gesell­schaft­li­chen Zusam­men­künf­ten, Kul­tur- und Sport­ver­an­stal­tun­gen und die Schlie­ßung der Wirt­schafts­tä­tig­keit zu rechtfertigen.

Kommentare sind geschlossen.