Die Zahlenfälscher

Die als alter­na­tiv­los gel­ten­den Coro­na-Maß­nah­men fußen auf fun­da­men­tal fal­schen Grundannahmen.

Die zwei angeb­li­chen Haupt­grün­de für die extre­men, frei­heits­rau­ben­den und grund­ge­setz­ver­let­zen­den Lock­down-Maß­nah­men der Bun­des­re­gie­rung waren: „Die Alten schüt­zen“ und „die Inten­siv­sta­tio­nen nicht über­las­ten“. Dass Ers­te­res nicht so ganz funk­tio­niert hat, dürf­te jedem auf­ge­fal­len sein, der von den vie­len Krank­heits­aus­brü­chen in Alten- und Pfle­ge­hei­men erfah­ren hat. Dass aber der zwei­te Grund eben­falls hin­fäl­lig ist, weil die Kran­ken­haus­kon­zer­ne bei den Zah­len trick­sen, soll­te zum Nach­den­ken Anlass sein. Beruht folg­lich nicht die gan­ze Lock­down-Begrün­dung auf fal­schen Annahmen?

https://www.rubikon.news/artikel/die-zahlenfalscher


Kommentare sind geschlossen.