Die Zusammenarbeit der Eliten

Spä­tes­tens seit C. Wright Mills wis­sen wir, dass sich die Eli­te gegen­sei­tig aner­kennt. Sie tut dies auf­grund ihrer selbst­ge­wähl­ten, aber auch erha­be­nen Posi­ti­on, die sie in der Gesell­schaft ein­neh­men darf.

Ins­ge­samt kann man drei Arten von Eli­ten aus­ma­chen: ers­tens die mili­tä­ri­sche und krie­ge­ri­sche Eli­te der natio­na­len Sicher­heit (Gene­rä­le, mili­tä­risch-indus­tri­el­ler Kom­plex usw.), zwei­tens die kor­po­ra­ti­ve Eli­te in Unter­neh­men, Fir­men und Kon­zer­nen und schließ­lich die kul­tu­rel­le Eli­te (Kul­tur­in­dus­trie), die Medi­en, Kunst, Wis­sen­schaft und Bil­dung umfasst.

Allen drei Arten von Eli­ten gemein­sam ist ihr uner­bitt­li­ches Stre­ben nach Expansion

https://uncutnews.ch/die-zusammenarbeit-der-eliten/

Kommentare sind geschlossen.