Dr. Wolfgang Wodarg im Gespräch

Schon bei der Schwei­ne­grip­pe spiel­te Dr. Wodarg eine wich­ti­ge Rol­le im Euro­päi­schen Unter­su­chungs­aus­schuss. Er pran­ger­te damals unter ande­rem an, dass der poli­ti­sche und medi­zi­ni­sche Umgang mit die­ser Grip­pe­va­ri­an­te einer der größ­ten phar­ma­zeu­ti­schen Skan­da­le des Jahr­hun­derts sei!

Die Gewinn­sum­me der Phar­ma­in­dus­trie bezif­fert man auf mehr als 18 Mil­li­ar­den Euro und auch die WHO spiel­te schon damals eine feder­füh­ren­de Rolle.

Wie­der­holt sich die­ser Skan­dal nun mit Coro­na? Nur mit dem Unter­schied, dass der Lob­by­is­mus der Phar­ma-Gigan­ten dies­mal aus sei­nen Feh­lern gelernt hat?

Kai Stuht spricht in dem fol­gen­den Inter­view mit Dr. Wodarg vor allem über die poli­ti­sche Macht­struk­tur, um ver­ste­hen zu kön­nen, wie ein poli­ti­scher Par­tei­en­ap­pa­rat so per­fekt mani­pu­liert wer­den kann!

https://kenfm.de/der-unkorrumpierbare-dr-wolfgang-wodarg-im-gespraech/

Kommentare sind geschlossen.