Einschränkungen für Ungeimpfte verfassungsrechtlich bedenklich

Ange­sichts einer mög­li­chen “vier­ten Wel­le” plant Jens Spahn Ein­schrän­kun­gen für Unge­impf­te. Laut Fried­rich Stra­et­manns, Rich­ter am Sozi­al­ge­richt Det­mold, wäre dies jedoch ver­fas­sungs­recht­lich bedenk­lich – der Staat müs­se bei Ein­schrän­kun­gen auch über Ent­schä­di­gun­gen nachdenken.

https://youtu.be/ZvnFugqWbQc

Kommentare sind geschlossen.