EU-Politiker bezeichnet Regierungschefs als «Psychopathen»

Der kroa­ti­sche Poli­ti­ker Mis­lav Kola­kušić hat euro­päi­sche Staats­chefs, die ihre Bür­ger mit Coro­na-Mass­nah­men drang­sa­lie­ren, als «Psy­cho­pa­then» bezeich­net. Er wer­de alles in sei­ner Macht Ste­hen­de tun, «um sicher­zu­stel­len, dass die Ver­ant­wort­li­chen nicht unge­straft davonkommen».

In ein Video auf Twit­ter erklär­te der ehe­ma­li­ge Rich­ter und unab­hän­gi­ge Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te, Lock­downs und Covid-Mass­nah­men könn­ten Hun­dert­tau­sen­den, wenn nicht «Mil­lio­nen» von euro­päi­schen Bür­gern das Leben kos­ten. Das gel­te auch für die eilig ent­wi­ckel­ten Covid-19-Impf­stof­fe, die sei­ner Mei­nung nach für «vie­le Tote und schwer Geschä­dig­te» gesorgt hät­ten. Da es kei­ne Bewei­se für deren Wirk­sam­keit bei der Ver­hin­de­rung von Krank­hei­ten oder der Über­tra­gung der Infek­ti­on gebe, dürf­ten die «Impf­stof­fe» nicht als Impf­stoff bezeich­net werden.

Kommentare sind geschlossen.