Fake News, Faktenchecker und am Ende eine Medienrevolution

Von “Fake News”, “Fak­ten­che­ckern” und wer letzt­lich die Ver­ant­wor­tung über­neh­men muss: Der Kampf für freie Medi­en wird über unse­re Zukunft ent­schei­den, meint Dr. Micha­el Mey­en. Dass wir bestän­dig mani­pu­liert wür­den, hät­ten schon die wei­sen Alten gewusst: Edward Ber­nays, Wal­ter Lipp­mann, Noam Chom­sky. Jetzt sei es an der Zeit, die­ses Wis­sen zu nut­zen, um zu ver­ste­hen, was gera­de geschehe.

Dr. Micha­el Mey­en ist Pro­fes­sor für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten an der Münch­ner Maxi­mi­li­ans Uni­ver­si­tät und hat gera­de sein neu­es Buch „Die Pro­pa­gan­da-Matrix“ ver­öf­fent­licht. War­um Mey­en nichts weni­ger als eine Medi­en­re­vo­lu­ti­on for­dert, woll­ten wir von ihm wissen.

Kommentare sind geschlossen.