Gespenstige Polizeigewalt in Berlin

»Um Infek­ti­ons­ri­si­ken zu mini­mie­ren«, so Poli­zei­spre­cher Calbitz

Manch­mal sagen Bil­der mehr als tau­send Worte.

Anmer­kung: Die vor­ste­hen­den Bil­der ver­ste­hen sich als ein neu­es selbst­stän­di­ges Werk (nach §24 Urhe­ber­recht): eine col­la­gier­te Bil­der­ge­schich­te zum Ein­satz der Ber­li­ner Poli­zei am 1. August 2021 in Anleh­nung an René Bur­ris berühm­ten Kon­takt­ab­zug (Che Gue­va­ra 1963). Als Basis­ma­te­ri­al für die Col­la­ge wur­den Aus­schnit­te aus unter­schied­li­chen Quel­len frei benutzt und anschlie­ßend im Stil der klas­si­schen Schwarz­weiß-Pres­se­fo­to­gra­fien digi­tal nach­be­ar­bei­tet, ohne dabei den Sach­in­halt zu ver­frem­den. Basis für die Aus­schnit­te war Video­ma­te­ri­al aus fol­gen­den Quel­len: Foto Num­mer 1 RT.de, 2 Die Welt, 3 Die Welt (Mar­tin Hel­ler), 4 Die Welt (Mar­tin Hel­ler), 5 RT.de, 9 RT.de, 10 Die Welt, 11 Die Welt, 21 Die Welt (Mar­tin Hel­ler), 22 reitschuster.de, 23 Twit­ter, 33 + 34 Bild.de, 35 reitschuster.de

https://reitschuster.de/post/amelung-gespenstige-polizeigewalt-am-sonntag-in-berlin/

 

Kommentare sind geschlossen.