Google sperrt YouTube-Kanal des russischen Parlaments

You­Tube hat den Kanal des rus­si­schen Par­la­ments Staats­du­ma gesperrt. Nun plä­die­ren immer mehr Poli­ti­ker in Russ­land für das, was sich schon seit lan­gem abzeich­ne­te – eine Sper­re der US-Video­platt­form in Russland.

Goog­le hat den You­Tube-Kanal “Duma TV” gesperrt, der 145.000 Abon­nen­ten hat­te. Das teil­te die rus­si­sche Staats­du­ma auf ihrer Web­sei­te mit. Nach ihren Anga­ben wur­den auf dem Kanal ein­ge­stell­te Vide­os ins­ge­samt mehr als 100 Mil­lio­nen Mal auf­ge­ru­fen. Auf sei­nem Kanal zeig­te Duma TV exklu­si­ve Kom­men­ta­re von Abge­ord­ne­ten, Über­tra­gun­gen von Ple­nar­sit­zun­gen und Autorenprogramme.

Das Duma-Redak­ti­ons­team war auf eine mög­li­che Sper­rung vor­be­rei­tet und teil­te sei­nen Nut­zern die Duma-Kon­ten auf den alter­na­ti­ven Platt­fo­men Rutube, VK und Tele­gram mit.

Kommentare sind geschlossen.