Groß angelegter Menschenversuch

Sind Sie bereit zuzu­las­sen, dass der Staat Ihren Kin­dern Scha­den zufügt? Wür­den Sie auf Befehl einer Auto­ri­tät — wie im berühm­ten Mil­gram-Expe­ri­ment — zum Nach­teil Ande­rer mit einem destruk­ti­ven Sys­tem koope­rie­ren? Wie viel Ver­trau­en haben Sie in „Ihre“ Obrig­keit? Wie weit reicht Ihr Mut? Und was müss­te pas­sie­ren, bevor Ihre Geduld zuen­de ist und Sie ohne Rück­sicht auf Bestra­fung gegen die Täter vor­ge­hen? Die­se Fra­gen sind unbe­quem, sie sind jedoch not­wen­dig. Denn unver­se­hens hat uns die Coro­na-Hys­te­rie in ein rie­si­ges Ver­suchs­la­bor ver­setzt — mit uns allen als „Ver­suchs­ka­nin­chen“. Die­ser Staat ver­übt Rechts­bruch. Um die Zahl der Auf­be­geh­ren­den gering zu hal­ten, ver­schlei­ert er die wah­ren Zusam­men­hän­ge mit Hil­fe will­fäh­ri­ger Medi­en. Ein erfolg­rei­cher Kampf gegen das Unrecht setzt jedoch vor­aus, dass wir die Taten der Regie­rung über­haupt als sol­ches erken­nen. Der ers­te Teil die­ses Tex­tes erschien am 31.8.2020 unter dem Titel „Die Bank­rott­erklä­rung“.

https://www.rubikon.news/artikel/gross-angelegter-menschenversuch

Kommentare sind geschlossen.