“Grüner Pass“ in ganz Spanien gekippt

Nicht nur in Frank­reich ist das letz­te Wort noch nicht gespro­chen, auch in Spa­ni­en steht die Zukunft des Impf- und Gesund­heits­nach­wei­ses auf der Kip­pe, des soge­nann­ten „Grü­nen Pas­ses“, als Zwangs­do­ku­ment für alle Bür­ger im Alltag.

Nach­dem die Ent­schei­dung über die Ein­füh­rung des digi­ta­len Frei­briefs in Spa­ni­en den ein­zel­nen Regio­nen über­las­sen wur­de (und die­ser somit nicht mehr zen­tral regu­liert wird), kipp­ten die dor­ti­gen zustän­di­gen Gerich­te rei­hen­wei­se behörd­li­che Anord­nun­gen zu sei­ner Einführung.

Als letz­te Regi­on ent­schied nun sogar das Regio­nal­ge­richt für Gali­zi­en das Aus der ver­pflich­ten­den Zutritts­kon­trol­le durch den „Green Pass“, wie inter­na­tio­na­le Medi­en berichten.

https://report24.news/das-gibt-hoffnung-gruener-pass-in-ganz-spanien-gekippt/?feed_id=4553

Kommentare sind geschlossen.