Häufung der Sterbefälle bei Senioren im Juni

Offi­zi­el­le Zah­len des Baye­ri­schen Lan­des­amts für Sta­tis­tik zei­gen eine Häu­fung der Ster­be­fäl­le in der Grup­pe 80+ für den Juni, die deut­lich über den Vor­jah­ren liegt. Beim Lan­des­amt schließt man Coro­na als Ursa­che für die­se Todes­fäl­le offi­zi­ell aus. Bestä­tigt sich nun offi­zi­ell unser Ver­dacht aus dem Frühjahr?

Wir haben in der Grup­pe 60+ eine Impf­quo­te von über 80% – die­se Grup­pe hat anschei­nend blind auf unse­re Kanz­le­rin ver­traut und sich brav imp­fen las­sen. Wir haben seit April in der Grup­pe 80+ eine Übersterb­lich­keit von ca. 10%, die offi­zi­ell nicht am Coro­na­vi­rus liegt und unty­pisch ist, für den Früh­ling / Sommer.

Was ist, wenn die Imp­fung zwar ein Aus­weg aus der Pan­de­mie ist, aber nicht der, an den man viel­leicht zunächst bei den Wor­ten unse­rer Kanz­le­rin denkt? Schon im März hat­ten wir auf eine auf­wän­di­ge Aus­wer­tung von Mar­tin Adam auf­merk­sam gemacht, die einen dra­ma­ti­schen Anstieg der Todes­fäl­le unter Senio­ren nach dem Beginn der Coro­na Imp­fun­gen auf­zeig­te. Die Daten des Baye­ri­schen Lan­des­amts für Sta­tis­tik schei­nen sei­ne Aus­wer­tung nun zu bestätigen.

https://corona-blog.net/2021/08/08/haeufung-der-sterbefaelle-bei-senioren-im-juni-ist-die-impfung-die-ursache/

Kommentare sind geschlossen.