Impfung: “1254 Verdachtsfallmeldungen über tödlichen Ausgang”

Die Zahl der “gemel­de­ten Ver­dachts­fäl­le von Neben­wir­kun­gen oder Impf­kom­pli­ka­tio­nen im zeit­li­chen Zusam­men­hang mit der Imp­fung” ist inner­halb eines Monats von 106.835 auf 131.671 mit Stand 31.7.21 gestie­gen. Dies ist dem wie­der ein­mal spät ver­öf­fent­li­chen Sicher­heits­be­richt vom 19.8. zu ent­neh­men. Das Insti­tut beruft sich dabei teil­wei­se auf Publi­ka­tio­nen anstatt auf eige­ne Ermitt­lun­gen, ide sei­ne gesetz­li­che Auf­ga­be sind:

In einem Wust von Details erfährt man von schwe­ren Reak­tio­nen, die “in eini­gen weni­gen Fäl­len” auch töd­lich ende­ten. Zusam­men­fas­sung und Fazit

https://www.corodok.de/sicherheitsbericht-paul-ehrlich/

Kommentare sind geschlossen.