Interview mit Lawrow: Die Rolle Deutschlands in der Ukraine, die EU als NATO-Instrument, Butscha und Rassismus gegen Russen


Zur der­zei­ti­gen Rol­le der EU sag­te Law­row, dass die­se alles ande­re als selbst­be­stimmt sei, son­dern pri­mär den Inter­es­sen der NATO und allen vor­an der USA die­ne. Auch pran­ger­te erneut die Dop­pel­mo­ral des Wes­tens an. Wäh­rend es dem Wes­ten erlaubt sei, dem Koso­vo ohne Refe­ren­dum die Unab­hän­gig­keit zu erklä­ren, wur­de dies der Krim trotz ein­deu­ti­gem und von inter­na­tio­na­len Beob­ach­tern aner­kann­tem Refe­ren­dum ver­wehrt. Wäh­rend man den USA erlaub­te, mit Lügen über Mas­sen­ver­nich­tungs­waf­fen und dem Vor­wand der Selbst­ver­tei­di­gung, den Irak, der Tau­sen­de Kilo­me­ter von den USA ent­fernt ist, zu zer­bom­ben, erken­ne man Russ­lands berech­tig­te Sicher­heits­in­ter­es­sen nicht an.

Kommentare sind geschlossen.