Isolation für vierjähriges Kind

Ord­nungs­amt in Nie­der­kas­sel sorgt mit har­schem Schrei­ben für Unver­ständ­nis. Weil sich ein Mit­ar­bei­ter einer Nie­der­kas­se­ler Kita mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert hat, müs­sen dort auch klei­ne Kin­der als enge Kon­takt­per­so­nen in Qua­ran­tä­ne. Die Ord­nungs­ver­fü­gung mit der Andro­hung von Zwangs­mit­teln, die den Eltern der Klei­nen von der Stadt zuge­stellt wird, sorgt für Unver­ständ­nis. Im Schrei­ben heißt es an ein vier­jäh­ri­ges Kind adres­siert: „Des Wei­te­ren müs­sen Sie im Haus­halt nach Mög­lich­keit auf eine zeit­li­che und räum­li­che Tren­nung von den ande­ren Haus­halts­mit­glie­dern achten.“

https://ga.de/region/sieg-und-rhein/niederkassel/ordnungsamt-in-niederkassel-sorgt-mit-harschem-schreiben-fuer-unverstaendnis_aid-52902313

Kommentare sind geschlossen.