Knapp 11.000 Covid-Erkrankungen nach Impfung

Das Main­stream-Wort, mit dem die frag­li­che Wir­kung der Covid-19 Imp­fun­gen schön­ge­re­det wer­den soll, lau­tet „Impf­durch­bruch“. Trotz einer angeb­li­chen „Voll­im­mu­ni­sie­rung“ wären in Deutsch­land 10.827 Men­schen an Covid-19 erkrankt. Nun for­dert das staat­li­che Robert Koch-Insti­tut (RKI) Kin­der und Geimpf­te „mit leich­ten Sym­pto­men“ mit­tels PCR-Test zu tes­ten. Damit fin­den die „Pri­vi­le­gi­en“ und die schein­ba­re Sicher­heit ein schnel­les Ende. Alle Betei­lig­ten über­se­hen dabei, dass objek­tiv kei­ne bedroh­li­che Seu­chen­la­ge vorliegt.

https://report24.news/knapp-11–000-covid-erkrankungen-nach-impfung-rki-fordert-pcr-tests-fuer-geimpfte/?feed_id=4508

Kommentare sind geschlossen.