Letzte Hoffnung Justiz

Fast scheint es so, als betei­lig­ten sich in Deutsch­land immer mehr Rich­ter auf ihre Art und Wei­se sub­til an der brei­ten Pro­test­be­we­gung, die sich gegen den unver­hält­nis­mä­ßi­gen Coro­na-Wahn­sinn for­miert: Immer öfter ent­schei­den sie zuguns­ten der Bür­ger, der Frei­heit und im Geis­te des Grund­ge­set­zes – und machen den maß­lo­sen Bevor­mun­dungs­po­li­ti­kern einen Strich durch die Rech­nung. Der gest­ri­ge Eil­be­schluss zur Auf­he­bung des rot-rot-grü­nen Will­kür­ver­bots der heu­ti­gen Groß­de­mo ist dafür nur ein Beispiel.

Über­all im Land bekom­men die Aktio­nis­ten und Alar­mie­rer in den Regie­run­gen von Gerich­ten der­zeit Dämp­fer ver­passt – und erhal­ten so von der (immer­hin noch) unab­hän­gi­gen Jus­tiz die Quit­tung für ihre all­zu nass­for­schen Ver­su­che, unter den Vor­wand einer längst ohne rea­le Gefah­ren­grund­la­ge immer wei­ter pro­pa­gier­ten Schein­pan­de­mie auto­kra­tisch und zumin­dest teil­au­to­ri­tär durchzuregieren.

https://www.journalistenwatch.com/2020/08/29/letzte-hoffnung-justiz/

Kommentare sind geschlossen.