Masken der Angst

Zur Bekämp­fung von SARS-CoV‑2 gab es in der Schweiz (und auch in Deutschland/ Anm. der Redak­ti­on) anfangs eine Stra­te­gie. Sie hieß „Flat­ten the Cur­ve“ und beruh­te auf einem teil­wei­sen Lock­down. Aller­dings ver­rin­ger­ten sich die Anste­ckun­gen schon vor die­sem Lock­down, und die Kur­ve wur­de nicht ein­fach flach, son­dern näher­te sich rasch dem Null­punkt. Seit­her gibt es kei­ne erkenn­ba­re Stra­te­gie mehr.

Kri­tik bleibt trotz­dem aus. Die Medi­en unter­stüt­zen die Poli­tik groß­mehr­heit­lich, und die Task For­ce ist so zusam­men­ge­setzt, dass kein Wis­sen­schaft­ler es wagt, eine skep­ti­sche Hal­tung gegen­über den Behör­den ein­zu­neh­men. Immer noch sitzt der Natio­nal­fonds-Prä­si­dent in die­sem Gre­mi­um. Wer ris­kiert schon gern sei­ne Forschungsgelder?

Das Volk macht brav mit und erdul­det jede Schi­ka­ne. Was tut der schwei­zer Bun­des­rat in die­ser Situa­ti­on? Er wäscht sich die Hän­de in Unschuld und über­lässt die Ent­schei­dung für wei­te­re Dumm­hei­ten den Kan­tons­re­gie­run­gen. Die­se tap­pen prompt in die Fal­le: Die Mas­ken­pflicht in den Läden wird nun auch in der Deutsch­schweiz rei­hen­wei­se eingeführt.

https://www.achgut.com/artikel/masken_der_angst

Kommentare sind geschlossen.