Mut zur Debatte

Die Front­li­nie in der Aus­ein­an­der­set­zung um die Auf­he­bung der Coro­na-Maß­nah­men ver­läuft nicht zwi­schen Rubi­kon-Autoren oder Lesern auf der einen und der Regie­rung sowie den Leit­me­di­en auf der ande­ren Sei­te. Die Front ver­läuft in unse­ren Köp­fen und im direk­ten sozia­len Umfeld eines jeden von uns. Das kann jeder nach­voll­zie­hen, der bei­spiels­wei­se sei­nen gesam­ten Freun­des- und Bekann­ten­kreis dazu auf­ge­for­dert hat, an der Demons­tra­ti­on in Ber­lin am 29. August 2020 teil­zu­neh­men. Es braucht Mut, sich mit sei­ner kri­ti­schen Hal­tung zu Coro­na zu outen und den zu erwar­ten­den Shit­s­torm aus­zu­hal­ten. Aber es befreit. Hilf­reich sind dabei Sach­lich­keit und ein Quent­chen Hoffnung.

https://www.rubikon.news/artikel/mut-zur-debatte

Kommentare sind geschlossen.