Psychologie als Herrschaftsmethode

Will­kür und Unter­wer­fung sind Instru­men­te des Tota­li­ta­ris­mus. Schon die Publi­zis­tin Han­nah Arendt beschrieb den Ter­ror als unver­zicht­ba­res Werk­zeug von tota­li­tä­ren Regi­men. Die Spal­tung der Gesell­schaft, Pro­pa­gan­da, die Dau­er­be­schal­lung mit gewis­sen poli­ti­schen Infor­ma­tio­nen und Angst­ma­che ver­stär­ken para­do­xer­wei­se die Sehn­sucht nach auto­ri­tä­rer Füh­rung inner­halb der Bevöl­ke­rung. Offen­bar befin­den sich die Gesell­schaf­ten wie schon in den 1930-Jah­ren in einer kri­ti­schen und gefähr­li­chen Phase.

https://kenfm.de/psychologie-als-herrschaftsmethode-vom-projekt-neue-debatte-podcast/


Kommentare sind geschlossen.