Psychologin Pracher-Hilander: „Wir brauchen die Masse nicht!“

Die Sozi­al- und Wirt­schafts­psy­cho­lo­gin Katy Pra­cher-Hilan­der ließ bereits bei unse­rem ers­ten Inter­view bei AUF­recht AUF1 durch har­te Wor­te auf­hor­chen. Sie sprach von einer psy­cho­lo­gi­schen Kriegs­füh­rung, in der wir uns befin­den, und von Tak­ti­ken, die ange­wandt wer­den, um die Men­schen zu bre­chen. Dar­an knüp­fen wir beim aktu­el­len Gespräch an und zei­gen Aus­we­ge auf. Pra­cher-Hilan­der ist über­zeugt: Wir sind genug kri­ti­sche Men­schen, um das Blatt zu wenden!

Aber Men­schen brau­chen Füh­rung, Ori­en­tie­rung und Gemein­schaft. Des­halb rät sie zum Ver­net­zen und Orga­ni­sie­ren. Nicht dazu, wei­ter abzu­war­ten bis es der Mas­se reicht mit dem Coro­na-Regime. Denn das kann lan­ge dau­ern und wir „brau­chen die Mas­se nicht“. Pra­cher-Hilan­der ist sich sicher: das, was wir bis jetzt erlebt haben, ist nichts im Ver­gleich zu dem, was uns noch bevor­steht. „Wir haben jetzt klei­ne Schlach­ten gehabt, aber der tat­säch­li­che Krieg gegen das Volk von der Poli­tik wird uns noch bevor­ste­hen“, so die Sozi­al- und Wirtschaftspsychologin.

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/psychologin-pracher-hilander-wir-brauchen-die-masse-nicht/

Kommentare sind geschlossen.