Russland veröffentlicht neue Details über US-Biolabore in der Ukraine

Das rus­si­sche Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um hat neue Details über Expe­ri­men­te in den US-finan­zier­ten Bio­la­bo­ren in der Ukrai­ne ver­öf­fent­licht. Die­se Infor­ma­tio­nen habe die Behör­de im Zuge der mili­tä­ri­schen Son­der­ope­ra­ti­on in der Ukrai­ne erhalten.

So konn­ten die Fach­leu­te des rus­si­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums die Arbei­ten direkt in zwei Bio­la­bo­ren in Mariu­pol durch­füh­ren. Es habe sich erwie­sen, dass Doku­men­te, die eine Zusam­men­ar­beit mit dem US-Mili­tär bele­gen, unver­züg­lich ver­nich­tet wor­den sei­en. Mariu­pol befin­det sich seit Anfang April unter der Kon­trol­le der Donez­ker Volksrepublik.

Wei­ter­le­sen

Kommentare sind geschlossen.