Tass: Russischer Stahlkonzern Severstal liefert nicht mehr in die EU

MOSKAU (dpa-AFX) — Der rus­si­sche Stahl­kon­zern Sever­s­tal stoppt nach einem Bericht der Agen­tur Tass alle Lie­fe­run­gen in die EU. Sever­s­tal reagie­re damit auf die Sank­tio­nen gegen sei­nen Haupt­ei­gen­tü­mer, den rus­si­schen Geschäfts­mann Ale­xej Mord­a­schow. Die Güter wür­den auf “alter­na­ti­ve Märk­te” umge­lei­tet, zitiert die Agen­tur den Stahl­rie­sen. Dem Bericht zufol­ge könn­ten das zum Bei­spiel der Nahe Osten, Asi­en und Süd­ame­ri­ka sein.

Kommentare sind geschlossen.