Ukraine-Botschafter Melnyk droht deutschen Politikern

Das Ver­hal­ten des ukrai­ni­schen Bot­schaf­ters Mel­nyk in Deutsch­land als undi­plo­ma­tisch zu beschrei­ben, wäre eine kras­se Unter­trei­bung. Die Art und Wei­se, wie er und sein Chef Selens­kij mit deut­schen Poli­ti­kern umge­hen, gleicht eher der eines Land­vogts mit sei­nen Unter­ta­nen. Mel­nyk muss sofort des Lan­des ver­wie­sen werden.

Es ist eine Sache, Poli­tik zu kri­ti­sie­ren. Dafür gibt es fein geschlif­fe­ne For­mu­lie­run­gen, die einen direk­ten Affront ver­mei­den, ver­schlei­ern sol­len. Wer sich von die­sen eta­blier­ten diplo­ma­ti­schen Gepflo­gen­hei­ten ent­fernt, will die Ange­spro­che­nen domi­nie­ren und sucht die direk­te Kon­fron­ta­ti­on. Bot­schaf­ter Mel­nyk hat dem jetzt eine neue Stei­ge­rungs­stu­fe zuge­fügt, indem er die offe­ne Dro­hung aus­ge­spro­chen hat, „die Auf­ar­bei­tung kommt noch“. Wie ist das zu ver­ste­hen? Mel­nyk und sein Chef Selens­kij wäh­nen sich offen­bar in einer Posi­ti­on, die es ihnen erlau­ben wird, deut­sche Poli­ti­ker und deut­sche Poli­tik nach ihrem Gut­dün­ken abzu­ur­tei­len. Natür­lich nach ihren Maß­stä­ben, denen sich Deutsch­land unter­wer­fen muss.

Quel­le:  https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/ukraine-botschafter-melnyk-droht-deutschen-politikern/

 

Kommentare sind geschlossen.