Ukrainian Agony — Der verschwiegene Krieg

Seit Juli 2014 lebt Mark Bar­tal­mai in Donezk – genau in der Regi­on der Ukrai­ne, wo ein blu­ti­ger Bür­ger­krieg tobt. Für west­li­che Medi­en­kon­su­men­ten steht fest: Putin ist für den Kon­flikt verantwortlich.

Doch Mark Bar­tal­mai woll­te es genau­er wis­sen und ging mit sei­ner Kame­ra direkt an die Kriegs­front. Sei­ne Erfah­run­gen und sein Bild­ma­te­ri­al stellt er in Zusam­men­ar­beit mit Nuo­Vi­so Film­pro­duk­ti­on in einer Doku­men­ta­ti­on zusammen.

Bei sei­nen Vor-Ort-Repor­ta­gen konn­te Mark Bar­tal­mai ein gänz­lich ande­res Bild zeich­nen, als wir aus den west­li­chen Main­stream­nach­rich­ten ken­nen. Tat­säch­lich han­delt es sich bei den soge­nann­ten Sepa­ra­tis­ten – von Kiev oft­mals auch als Ter­ro­ris­ten bezeich­net, um die Zivil­be­völ­ke­rung im Don­bass. Aus deren Rei­hen bil­de­te sich eine Bür­ger­wehr, wel­che die neue Regie­rung in Kiev nicht akzep­tie­ren wollte.

Die­se schick­te gleich die Armee – gegen das eige­ne Volk….

Kommentare sind geschlossen.